1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Benrath

Benrath: Gewinner des Benrather Pokalkegelns geehrt

Benrath : Gewinner des Benrather Pokalkegelns geehrt

39 Kegelclubs nahmen teil. Zur Pokalverleihung gab es eine Feier im Paulsmühler Bunker.

Volles Haus beim diesjährigen Keglerball. Rund 180 Gäste begrüßte Dieter Sturm, Präsident des Benrather Pokalkegelns, bei der Pokalverleihung anlässlich des 61. Benrather Pokalkegelns im Bunker an der Paulsmühle. Neben Partystimmung mit der Band "Neuneinhalb" stand die Siegeehrung der Vereine im Mittelpunkt des Abends. Insgesamt nahmen 39 Kegelclubs in vier Gruppen am Entscheid teil. Ausgespielt wurden die Ergebnisse vom 9. bis 23. März in der Sternstube in Benrath.

In der Königsklasse, der Herrengruppe A, belegte mit 568 Holz der Club "Kranzjäger" Platz eins, gefolgt von den "Neuntöter" mit 562 Holz, Rang drei erkegelten die "Bärenfänger" mit 559 Holz. In der Herrengruppe B kam der Traditionsclub aus Benrath "Ritter vom Backtrog" mit 511 Holz auf Platz eins. Damit gelang dem Team der Aufstieg in die A-Gruppe. Der zweite Platz ging mit 507 Holz an "Schiet Bum 09", der Club "NN 64" belegte mit 503 Holz den dritten Platz. Bei den gemischten Clubs sicherten sich "No Name" Platz eins mit 518 Holz, gefolgt von "Schicki Nicki" mit 514 Holz. Der dritte Platz ging an "Demag II" mit 513 Holz. "Die wilden Hühner" gewannen in der Damengruppe mit 456 Holz. Auf dem zweiten Platz folgte mit "Mir Suffe nix" ein Traditionsclub aus der Paulsmühle. Das Team benötigte 448 Holz. Platz drei erreichten die Damen von "Seven up" mit 427 Holz.

Mit 106 Holz gewann Dany Müller von den "Bärenfänger" bei den Herren in der Einzelwertung. Ihm folgte auf Platz zwei Gerd Lindemann von den "Neuntötern", der dritte Platz ging mit 102 Holz an den ehemaligen Präsidenten des Benrather Pokalkegelns, Siegfried Heinen, von den "Benroder Jonges".

Den Damensieg sicherte sich Kathi Wolfanger von "Die wilden Hühner" mit 95 Holz. Den zweiten Platz holte sich Petra Sturm von "KC Sauhaufen" mit 93 Holz und Karin Witzke von "Schicki Nicki" nahm den Pokal für Platz drei mit 90 Holz entgegen.

Die so genannten Steigerungspokale gingen in der Damengruppe an "Die wilden Hühner" mit einem Plus von 54 Holz gegenüber dem Vorjahr, bei den gemischten Clubs gewann "Schicki Nicki" mit einer Steigerung von 43 Holz, in der Herrengruppe A die "Bärenfänger" mit 35 Holz und in der Herrengruppe B "Ritter vom Backtrog" mit einem Plus von 14 Holz gegenüber dem Vorjahr. Der so genannte "Arschpokal" für den schlechtesten Kegelclub ging an die Damen vom "KC Pflaumensturz" mit 375 Holz.

Margret Erkelenz, die seit über 33 Jahren beim Benrather Pokalkegeln aktiv ist, ernannte der Vorstand im Rahmen der Feierlichkeiten zum Ehrenmitglied.

(sime)