Benrath: Feier unter Freunden: "Wir sind Mönchgraben"

Benrath: Feier unter Freunden: "Wir sind Mönchgraben"

Kein Veedelszoch in diesem Jahr durch die baustellengeplagte Paulsmühle - dennoch ließen sich Benraths Närrinnen und Narren den Spaß an der Freud nicht nehmen und organisierten Karnevalssamstag ein jeckes Biwak am Katholischen Familienzentrum Mönchgraben. Eingeladen hatten mit "Dä Schlossgeister" und "Wir sind Mönchgraben" vier feierlustige Familien - und zahlreiche Freunde, Bekannte und Anwohner kamen zum Schunkeln bei närrischen Klängen, Currywurst und Fortunabrötchen. Petra und René, Simone und Uwe, Ruth und Uli sowie Marion und Holger laufen traditionell als Fußtruppen im Paulsmühler Veedelszoch mit. "Und so soll es 2018 auch wieder sein", versprechen sie.

Pünktlich um 14.11 Uhr hieß es "Helau" bei der familiären "Outdoor-Sitzung", und es tat der Stimmung unter den gut gelaunten Jecken keinerlei Abbruch, dass die musikalischen Klänge aufgrund einer Strom-Panne erst närrische elf Minuten später erklingen konnten. Dann aber tönte es lauthals: "Jippy, jippy jey!" Dirk und Stephani aus der Nachbarschaft hatten sich als Schütze und Leopardin verkleidet. Die fünfzehnjährige Nele kam als Minni Maus, ihre Freundin Laura als Marienkäfer.

Mit ganz großem Helau wurde eine große bunte Gästeschar begrüßt. "Wir sind vom Lauftreff Düsseldorf-Süd", riefen sie munter gelaunt. Norbert und Claudia erschienen im Bauarbeiter-Look, mit Helm, Sicherheitsweste und Maurereimer. Norberts Handschuhe staubten sogar, als er in die Hände klatschte. Der "Realismus" hatte einen Grund. "Wir haben zu Hause gerade renoviert", lautete die einleuchtende Erklärung.

(hel)
Mehr von RP ONLINE