Benrath : Ex-Vorstand wieder nicht entlastet

Auf der Jahresversammlung des VfL Benrath plädierten die Mitglieder ausdrücklich für die Nicht-Entlastung von Michael Sonnenberg.

Auf der Jahresversammlung des VfL Benrath, zu der die Vorsitzenden Felix Koch und Sebastian Linden die Vereinsmitglieder am Donnerstag in die VfL-Klause an der Karl-Hohmann-Straße eingeladen hatten, haben die 37 stimmberechtigten Anwesenden dem ehemaligen Vorstand um den Vorsitzenden Michael Sonnenberg die Entlastung für das Jahr 2017 erneut verweigert.

Bereits im Oktober 2017 hätte die Entlastung auf einer außerordentlichen Versammlung, die nach dem Rücktritt von Vereins-Vize Michael Mey zwecks Vorstandsneuwahlen notwendig geworden war, erfolgen sollen. Bei dieser Sitzung, auf der sich Sonnenberg nicht mehr als VfL-Boss hatte wählen lassen, ist die Entlastung für die Monate Januar bis Oktober auf Antrag jedoch vertagt worden.

Grund für die erneute Verweigerung einer Entlastung sind Unklarheiten in der damaligen Kassenführung. Einen "Scherbenhaufen" , wie es der neue Kassenwart Hans Jürgen Watty gegenüber den Mitgliedern formulierte, habe er bei der Übergabe der Unterlagen vorgefunden. Seine zeitaufwendige Rekonstruktion der Kassenführung für 2017 sei allerdings unvollständig geblieben, weil ihm sowohl Kontounterlagen als auch Belege noch immer nicht vollständig vorliegen würden.

Zu der Sitzung am Donnerstag, für die, laut Koch, Sonnenberg zur Vorstellung des Kassenberichts telefonisch von Watty in Anwesenheit von Koch und Linden eine Einladung erhalten hatte, war der Ex-Vorsitzende nicht erschienen. Michael Sonnenberg war gestern nicht telefonisch durch unsere Redaktion erreichbar.

Die Kassenprüfer Florian Deißenbeck und Stefan Kollenbroich hatten zunächst eine Entlastung unter Vorbehalt vorgeschlagenen, was bei den Anwesenden auf Ablehnung stieß. Selbst der Ex-Vize Mey, derzeit im Verein als Jugendleiter tätig, plädierte ausdrücklich für die Nicht-Entlastung. Für die Sonnenberg-Nachfolger Koch und Linden hingegen erfolgte die Entlastung für ihre Vorstandsarbeit 2017 mehrheitlich.

Auf der Jahresversammlung wurde zudem der neue Abteilungsvorstand bei den Schwimmern bestätigt. Frank Henschke hat den Vorsitz von Heike Meyer übernommen. Adam Schneer ist sein Stellvertreter. Ellen Mai führt die Kasse. Für die Jugendfußballabteilung fanden Michael Mey und Mike Riedel (Vorsitz) und Jörg Kreissl (Kasse) die Zustimmung. Erweitert wurde die Leitung der Fußball-Seniorenabteilung um den Posten Sponsoring und Marketing, den der Landesliga-Aktive Simon Pascheit als Beisitzer ausübt. Dem Kassenprüfer-Duo Deißenbeck (Schwimmabteilung) und Kollenbroich (Spieler in der dritten Seniorenmannschaft) wurde das Vertrauen auch für die zukünftige Prüfung der Finanzführung ausgesprochen.

(hel)