1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Benrath

Benrath: Erst das WC, dann den Markt gestalten

Benrath : Erst das WC, dann den Markt gestalten

Der Benrather Markt muss attraktiver werden. Pläne gibt es bereits. Doch die können erst realisiert werden, wenn endlich der Standort für die Toilette festgelegt wird. Dabei legt das zuständige Amt immer wieder neue Hürden auf.

Der Benrather Markt zählt bekanntlich nicht zu den attraktivsten der Landeshauptstadt und soll sein Erscheinungsbild ändern. Das ist mehr oder weniger beschlossene Sache. Die Mitglieder der Bezirksvertretung warten darauf, dass ihnen die Verwaltung die Pläne für den veränderten Markt vorstellt.

Darauf warten sie schon seit längerem. Bezirksvorsteher Heinz-Leo Schuth hofft nun, dass in der März-Sitzung, der letzten vor der Kommunalwahl, das Amt für Verbraucherschutz endlich die Pläne präsentiert. Dabei haben Amtsleiter Klaus Meyer und seine Mitarbeiter ihre Hausarbeiten längst gemacht.

Und dennoch hakt es. "Es ist wieder einmal der Standort der Toilette", sagt Schuth und schüttelt den Kopf. Die soll bekanntlich ebenirdisch und behindertengerecht neben dem Abgang zu der unterirdischen WC-Anlage installiert werden. Doch jetzt hat Schuth erfahren, dass der gewünschte Standort nicht möglich sei.

"Die Toilette könnte absacken, weil sich unter dem Boden Hohlräume befinden", erklärt Schuth und fragt sich, ob die Verantwortlichen bei der Stadt — vor allem beim Amt für Gebäudemanagement — das nicht hätten früher prüfen können." Zu 99 Prozent ist das Aufstellen dort, wo wir es gewünscht haben, nicht möglich", meint der Bezirksvorsitzende und ergänzt: "Das ist ein Trauerspiel. Vor allem weiß man das mit den Hohlräumen doch nicht erst fünf Minuten vorher. Da erkundigt man sich doch wegen der Bodenbeschaffenheit im Vorfeld". Er spricht von einem Dilemma, zumal die Planung schon lange läuft. Dabei hat Schuth die Pläne für die Umgestaltung schon gesehen, und auch Amtsleiter Meyer bestätigt, dass es mehrere Varianten gibt. Doch die Pläne hängen auch vom WC-Standort ab. "Erst wenn der Standort geklärt ist, können wir die Pläne zeigen und dann mit den Arbeiten beginnen", sagt er.

  • Garath : Markthändler suchen einen Bäcker
  • Garath : Neuer Standort für Garather Markt gesucht
  • Ende 2019 kaufte die Bonava diese
    Projekt Nördlich Paulsmühlenstraße : Offene Fragen beim Neubaugebiet Paulsmühle
  • Kirsten Schmidke von Geschäft „Lieblingsteile for
    Einkaufen in Düsseldorf in der Corona-Pandemie : 2G-Kontrollen klappen in Benrath gut
  • In den kommenden Monaten werden im
    Fällsaison 2021/2022 im Düsseldorfer Süden : Diese Bäume werden gefällt
  • Polizisten im Dienst patrouillieren nach Mitternacht
    Nach Gewalttaten in Düsseldorf : Waffenverbot in der Altstadt beschlossen

Das neue Konzept sieht ein sternförmiges Aufstellen der Marktstände vor. Konkretes kann Meyer nicht sagen, denn vielleicht muss er die Pläne wieder ändern — wegen der künftigen Toilette. "Schließlich müssen wir die Mobilität berücksichtigen, denn nicht jeder Markthändler ist täglich da."

Meyer betont, dass es geregelte Öffnungszeiten auf dem Benrather Markt gibt, an die sich die Marktbeschicker zu halten haben. Montags ist beispielsweise der Markt geschlossen. Das war gestern auch der Fall. Aber gestern war eine Ausnahme, denn es war Rosenmontag. Vergangene Woche war montags beispielsweise der Hähnchen-Mann da, und auch der Obst- und Gemüsehändler hatte seinen Stand geöffnet. In Benrath hält sich keiner der Marktbeschicker an die Öffnungszeiten. Das bestätigt auch Meyer und ergänzt: "So extrem habe ich das noch nirgendwo erlebt."

Meyer will den Markt attraktiver gestalten. Dazu gehört auch ein erweitertes Angebot. Interessenten sind schon vorhanden. Allerdings müsste zuerst die Standortfrage geklärt werden — also wo welcher Händler wann steht.

Und diese Planung hängt wieder — wie alles — vom Standort der Toilette ab.

(RP)