1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Benrath

Vom Rathaus bis in die Jücht: Ein Online-Reiseführer für den Süden

Vom Rathaus bis in die Jücht : Ein Online-Reiseführer für den Süden

Die Aktiven des Kulturmobils der Zentren plus Benrath, Hassels, Holthausen und Reisholz haben nicht damit gerechnet, dass die gedruckte Form so schnell vergriffen ist. Deshalb gibt es nun eine Internetseite mit vielen Tipps.

  In gedruckter Version gibt es den Reiseführer für heimatliche Ausflugsziele im Düsseldorfer Süden schon rund zwei Jahre. Jetzt haben die Aktiven des Projektes Kulturmobil und die Initiatorin Anne Mommertz nach etwa einem Jahr intensiver Arbeit eine Online-Version herausgebracht. Hasseler Forst, Brückerbach, die verwunschene Brockenstraße, der Werstener Deckel – einschlägige Ausflugstipps, die Anbindung an den Nahverkehr, Fotos und Geschichten füllten bisher einen Ringbuchordner. „Die Hefte waren damals schnell vergriffen und mussten nachdrucken lassen“, erinnert sich Künstlerin Anne Mommertz.

Als teuer und aufwendig erwiesen sich – trotz wohl bedachter Ringbuchversion  – die Korrekturen und Ergänzungen. „Das war der Anlass für uns, die Idee weiter zu entwickeln“, sagt Anne Mommertz. Die nächste Stufe war eine Internet-Version, bedienerfreundlich sollte sie sein, denn die Beteiligten wollten sie selbst pflegen. Anne Mommertz fand eine geeignete Software.

2000 Euro finanzielle Unterstützung gab es für das Projekt aus dem Fördertopf „Heimatcheck“ vom Land Nordrhein-Westfalen.  „Ich habe dann erst einmal selbst eine Seite eingestellt, und dann sich die Gruppe alles in eine Art Workshop erarbeitet“, erklärt die Künstlerin. Die Gruppe sei übrigens keinesfalls „männerlastig“, wie das Medium vielleicht vermuten ließe, sondern gut gemischt.

Vor allem für die Werstener ist die Landschaft rund um den Brückerbach ein beliebtes Naherholungsgebiet. Foto: Christoph Schroeter
Das Benrather Rathaus steht unter Denkmalschutz. Es wurde Anfang des 20. Jahrhunderts gebaut. Foto: Günter von Ameln/Günter von Ameln (vam)
Auch die Jücht ist immer eine Reise wert. Foto: Simona Meier

Die Druckvariante des Reiseführers ist nun online gegangen. Auf der Oberfläche präsentieren sich Fotografien mit den Namen der Ausflugsziele. Mit einem Klick darauf landen die Nutzer auf der nächsten Ebene bei ausführlichen Informationen zum Ziel, einfach und bedienerfreundlich. „Das Erkunden und Fotografien hat allen besonderen Spaß gemacht“, meint Anne Mommertz rückblickend zum Ursprung des Reiseführers. Das lässt hoffen auf weitere Tipps für besondere Ausflugsziele im Düsseldorfer Süden, entdeckt von den Aktiven des Kulturmobils in den Zentren Plus Benrath, Hassels, Holthausen und Reisholz.