Benrath: Dutzende Bäume an der A 59 Höhe Benrath gefällt

Benrath: Dutzende Bäume an der A 59 Höhe Benrath gefällt

Die Rodungsarbeiten am Erdwall der A59 in Höhe Benrath sind nach Angaben eines Sprechers vom Landesbetrieb Straßen.NRW normale Gehölzarbeiten, wie sie jedes Jahr im Winter durchgeführt würden. Dabei seien Totholzbäume sowie Bäume, die von Autos angefahren worden seien, gefällt worden. Eine Zahl konnte der Sprecher nicht benennen. Dieser verwies aber auch darauf, dass Bäume keinen Lärmschutz böten. Deswegen würden auf und am Erdwall auch keine neuen Bäume gepflanzt werden.

Anwohner, unter anderem der Siedlung Am Mönchgraben, hatten sich in den vergangenen Monaten darüber beschwert, dass der Lärm von der Autobahn stärker geworden sei. Unter anderem will der Straßenbetrieb auf diesem Stück eine neue Asphaltdecke auftragen; eine Zeitschiene dafür gibt es allerdings noch nicht.

(rö)