1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Benrath

Düsseldorf: Planung für die Lärmschutzwand Further Straße

Sitzung der Bezirksvertretung 9 : Planung für die Lärmschutzwand Further Straße

Nach der coronabedingten Pause tritt die Bezirksvertretung 9 am Freitag, 15. Mai, wieder zusammen. Sitzungsort ist allerdings nicht das Benrather Rathaus sondern die Aula des Schulzentrums an der Hospitalstraße. Im Rathaus hätten die Bezirksvertreter nicht den notwendigen Abstand einhalten können.

(rö) Um der Corona-Pandemie geschuldeten Abstandsregeln einzuhalten, tagt die Bezirksvertretung 9 (zuständig für Wersten, Holthausen, Himmelgeist, Itter, Reisholz, Hassels, Benrath und Urdenbach) am kommenden Freitag, 15. Mai, ab 16 Uhr nicht wie üblich im Benrather Rathaus, sondern in der Aula  des Schulzentrums an der Hospitalstraße.

Was steht auf der Tagesordnung? Unter anderem sind es diese Themen: Die Planungen für den RRX-Ausbau am Reisholzer S-Bahnhof, das Mediationsverfahren für das weitere Verfahren bei den Planungen für den Ausbau des Reisholzer Hafens und die Erweiterung des Bewohnerparkens.

Worum geht es konkret? Entlang der Further Straße soll für den Ausbau des S-Bahnhofes in Reisholz eine Lärmschutzwand gebaut werden. Wie hoch die werden könnte, wird in einem Vortrag gezeigt. Nachdem die Mitglieder der Bürgerinitiative Hafenalarm ihre Zustimmung gegeben haben, an dem Mediationsverfahren teilnehmen zu wollen, soll die Politik dieses nun anschieben. Rund um das Benrather Krankenhaus soll eine neue Bewohnerparkzone entstehen, in der Besucher und Mitarbeiter künftig nur noch mit Parkscheibe parken dürfen.