Düsseldorf: Neuer Friseursalon „CutHaarina“ in der Paulsmühle

Kommen und gehen : Neuer Friseursalon „CutHaarina“ in der Paulsmühle

(hel) Mit „CutHaarina“ an der Telleringstraße erhält die Paulsmühle wieder einen Friseursalon. Katharina Wiethoff und Kollege Mike Soquat empfangen in der Nachfolge des Friseurmeisterehepaars  Ute und Hermann Glatow ihre Kundschaft nach aufwändiger Renovierung in moderner Atmosphäre.

„Ich hatte immer den Wunsch nach etwas Eigenem“, begründet die 36-jährige Geschäftsführerin das Wagnis zur Selbständigkeit. Beim Friseurteam Hillebrand hat die Benratherin einst ihre Lehre absolviert, wo sie  – mit dem Urdenbacher Mike Soquat – zuletzt auch als Friseurin tätig gewesen ist.

Für die Paulsmühle, die sich gegenwärtig durch den Bau von neuen Wohngebieten in einem Aufschwung befindet, bedeutet die Salon-Wiedereröffnung eine Bereicherung des Geschäftslebens. „Die Liebe zum Beruf und eine intensive Kundenbetreuung verbinden uns mit unseren Vorgängern“, betont Katharina Wiethoff, die sich 2019 zusätzlich als Visagistin für Make-up-Gestaltung hat ausbilden lassen.

Der Kundschaft will „CutHaarina“  auch nachhaltige Produkten anbieten. Als bundesweit erster Salon wartet „CutHaarina“ dabei nach eigenen Angaben mit einer neu entwickelten veganen Haarfarbe auf. Für Herrenschnitte ist Mike Soquat zuständig. „Männer zeigen sich zunehmend trendbewusster“, unterstreicht der 26-Jährige. Mit dem Fadecut etwa seien Herren auf dem neuesten Stand. Für Frauen gibt es am letzten Donnerstag im Monat ab 18 Uhr eine Gesichtspflege in geselliger Runde bei Cocktail und Häppchen. Eine Anmeldung ist Voraussetzung.