1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Benrath

Düsseldorf: Neue Bäume für den Stadtbezirk 9

Baumnachpflanzungen im Stadtbezirk 9 : Neue Bäume für den Stadtbezirk 9

(rö) Hitze und Trockenheit im zweiten Jahr hintereinander machen es den Bäumen sowohl im Wald als auch in der Stadt schwer. Beispielsweise ist am Freitag an der Meliesallee ein dicker Ast eines Baumes neben dem kleinen Weiher einfach abgebrochen.

Das Gartenamt hat ein Konzept erstellt, wie in den nächsten fünf Jahren nachgepflanzt werden soll, und zwar mit Bäumen, die besser mit der Hitze umgehen können. Jedes Jahr soll stadtweit eine Million Euro in Baumneupflanzungen und -sanierungen gesteckt werden; das gilt für acht von zehn Stadtbezirken. Ausgenommen sind die Stadtbezirke 5 und 10.

Bei der Auswahl der Baumstandorte sind Grundstückszufahrten, vorhandene Leitungen sowie die Rettungswege für die Feuerwehr zu berücksichtigen, sodass gestalterisch und klimatisch wünschenswerte durchgehende Baumkulissen oft nicht realisierbar sind, teilt das Gartenamt mit. Diese Baumpflanzungen sind für den Stadtbezirk 9 dieses und nächstes Jahr vorgesehen:

Bahlenstraße Pflanzung von drei Ulmen im Gehweg bzw. im Parkstreifen. Hierfür entfällt ein Parkplatz.

Bayreuther Straße Pflanzung von zwei Zelkoven im Parkstreifen. Hierfür entfällt ein Parkplatz.

Leichlinger Straße Pflanzung von zwei Hainbuchen im Parkstreifen. Hierfür entfällt ein Parkplatz.

Opladener Straße Pflanzung von zwei Zierkirschen im Parkstreifen. Auch hier entfällt ein Parkplatz.

Die Maßnahmen sollen zwischen Oktober und April 2020 ausgeführt werden. Eine Sanierung von Baumstandorten ist in der ersten Pflanzsaison im Bereich der BV 9 nicht geplant. In den Kosten von rund 60.000 Euro pro Baum sind die Neuanlage der Baumgrube, die Verfüllung mit speziellem Pflanzsubstrat, der Baum inklusive Verankerung, ein Jahr Fertigstellungs- und drei Jahre Entwicklungspflege enthalten. Hierbei wird laut Gartenamt besonderer Wert auf die Bewässerung gelegt; im ersten Jahr sind 20 Bewässerungsgänge vorgesehen, im zweiten und dritten Jahr jeweils 15 und im vierten Jahr zehn. Die Baumscheibe wird eingesät und der Baum mit zwei Baumbügeln geschützt.