Inhaberwechsel im Düsseldorfer Süden Eine Wohlfühloase in Sachen Tee

Düsseldorf · Nachdem die Gründer des Teehauses sich zum Jahreswechsel in den Ruhestand verabschiedet haben, hat ihre frühere Angestellte den Laden in Benrath jetzt wieder eröffnet.

Anja Hühn (r.) hat das Teehaus von ihrem früheren Arbeitgeber übernommen und wird von Sandra Struck-Germann im Verkauf unterstützt.

Anja Hühn (r.) hat das Teehaus von ihrem früheren Arbeitgeber übernommen und wird von Sandra Struck-Germann im Verkauf unterstützt.

Foto: Bretz, Andreas (abr)

Das Teehaus Benrath bleibt eine Wohlfühl-Oase in Sachen Tee. Neu-Inhaberin Anja Hühn legt nach Geschäftsübernahme vom Vor-Besitzer-Ehepaar Wolfering ebenfalls größten Wert auf die bewährte Kundenzufriedenheit. Fachliche Beratung hat folglich einen hohen Stellenwert für die Benratherin.

Tee sei Geschmacks- und „Charaktersache“, behauptet Anja Hühn. Es ist ihr ein persönliches Anliegen, ihrer Kundschaft aus einem Sortiment von über 200 losen Teesorten genau das richtige Produkt zu empfehlen. Teetrinken wird so Teil eines besonderen Lebensstils. „Gerade bei  jungen Leute liegt Teegenuss im Trend“, stellt die Tee-Expertin fest.

Asiatische Oolong-Tees werden aktuell nachgefragt. Milky Oolong lautet ein Geheimtipp. „Diese Sorte wird bei der Herstellung über Milchdampf gedämpft“, erklärt Anja Hühn. Auf diese Weise entsteht ein weicher, samtiger Teegeschmack. Um das Wohlfühl-Erlebnis beim Teegenuss komplett zu machen, bietet das Benrather Teehaus  an der Cäcilienstraße sowohl Zubehör für die Teezubereitung, als auch dekorative Accessoires  wie Kerzen oder Kerzenleuchter für die wohnliche Umgebung.

Vom Tee als vielfältigem Produkt war Anja Hühn immer schon begeistert. Vor vier Jahren stieg die gelernte Werbetechnikerin – nach längerer Elternpause – als Verkäuferin fachfremd beim Teehaus Benrath ein und hat sich alle notwendigen Geschäftskenntnisse von der Buchhaltung bis zum Einkauf und Verlauf angeeignet – und sie nicht zuletzt auf Fachmessen etwa für Wohn- und Lebensstil wie der „Nordstil“ im Teezentrum Hamburg  erweitert.

In ihrer Freizeit findet Anja Hühn Ruhe bei Spaziergängen im Grünen mit der Familie im Bergischen Land rund um Solingen. Zudem beschäftigt sie sich  leidenschaftlich mit Malerei. Zwei Zeugnisse ihres kreativen Hobbys können im Teehaus betrachtet werden, ein Bild, welches eine Asiatin bei der Teezubereitung zeigt, und eines mit dem Porträt einer Teetrinkerin – gemalt mit betont kräftigen Konturen und in starken Farben, wie es typisch für die Künstlerin Anja Hühn ist.  „Rot ist eine Farbe, die bei mir überwiegt.“

Die Malerei verbindet Anja Hühn mit der Filzkünstlerin Sandra Struck-Germann, deren Werke Teil eines Ausstellungsprojekts waren, welche die neue Teehausbesitzerin 2013 mit Exponaten verschiedener Kunstschaffender im Stall des Groß-Esels-Gestüts an der Loreley organisiert hat. Und die beiden Freundinnen verbindet längst auch die Liebe zum Tee: Sandra Struck-Germann unterstützt das Teehaus Benrath  nämlich als Verkäuferin.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort