1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Benrath

Düsseldorf-Benrath: St.-Martin-Jubiläum muss noch warten

Die Grundschule Einsiedelstraße feiert in diesem Jahr im kleinen Kreis : St.-Martin-Jubiläum muss noch warten

Wegen Corona findet der Martinszug durch die Paulsmühle nicht statt. Manfred Hillenbrand wird erst 2022 zum 50. Mal ein Stück Mantel geschenkt bekommen. Ein anderes Fest will das Ehepaar Hillenbrand aber feiern.

Mit dem 50. Mal will es noch nicht so richtig gelingen. Manfred Hillenbrand spielte vor zwei Jahren zum 49. Mal den armen Mann beim St.-Martinsfest in der Paulsmühle. Der bekommt traditionell vom heiligen Martin ein Stück von dessen Soldatenmantel, weil der Bettler so friert. Teilen ist das große Thema der Martins-Geschichte. Schon 2020 fiel der große Martinszug durch die Paulsmühle wegen Corona aus. Die Grundschule Einsiedelstraße feiert in diesem Jahr wie schon im Vorjahr im kleinen Rahmen auf dem Schulhof. Im vergangenen Jahr fand wenigstens noch die Mantelteilung auf dem Schulhof statt, mit St. Martin und Manfred Hillenbrand als armem Mann, wenn auch ohne Pferde. Doch 2021 wird im Viertel, das durch das Mühlenquartier sogar deutlich gewachsen ist, das Martinsfest eigentlich nicht sichtbar werden: Es gibt von den Martinsfreunden für die Kinder keine Weckmänner und auch die süßen Martinstüten für die Bewohner des Viertels werden nicht verteilt. Sehr zum Bedauern von Manfred Hillenbrand und seiner Frau Helga.

  • Beim Martinszug werden die Kinder ihre
    Umzug am 9. November : Sankt Martin reitet wieder durch Anrath
  • Impression von einem der früheren Martinszüge
    Martinszüge in Krefeld : St. Martin 2021 nur in „Light“-Version
  • Auch in diesem Jahr wird es
    Brauchtum in Grevenbroich : St. Martin fällt in Orken aus – dafür kommt der Nikolaus
  • Sankt Martin reitet wieder für die
    Brauchtum in Rheinberg : Sankt Martin zieht wieder durch die Stadt
  • Stimmungsvoller St. Martinszug in Grefrath.

Archivfoto:
    St. Martin in Grefrath : Martinsvereine bereiten sich auf stimmungsvolle Züge vor
  • In der Bezirksvertretung 10 gibt es
    Finanzen in Düsseldorf : Bezirksvertreter fangen mit Sparen an

Im Juli bekam der Paulsmühler mit weiteren 14 Preisträgern aus ganz Düsseldorf von Oberbürgermeister Stephan Keller (CDU) für sein ehrenamtliches Engagement den Martinstaler rückwirkend für das Jahr 2020 überreicht. Auch dieser Festakt war wegen Corona verschoben worden.

Doch etwas anderes lässt sich nicht verschieben: Manfred und Helga Hillenbrand begehen eine besondere Festwoche und feiern ihre Diamantene Hochzeit. Dienstag vor 60 Jahren war die standesamtliche Trauung, einen Tag später die kirchliche. Je nachdem, wie es dem Paar in den Kalender passt, wird gefeiert.

Heute kommen die engsten Freunde ins traute Heim in der Paulsmühle. Und weil Hillebrand – wie übrigens auch seine Frau – nicht auf den Mund gefallen ist, fragte er Oberbürgermeister Keller bei der Verleihung des Martinstalers, ob dieser nicht Lust und Zeit finden könnte, das Jubelpaar in der Paulsmühle zu besuchen. Dieser private Kaffeeklatsch ist nun ebenfalls für diese Woche terminiert.

Wahrscheinlich lässt sich Keller dann auch noch vom Jubelpaar erzählen, wie es sich kennengelernt hat. Nicht in Benrath nämlich, sondern in der Stadtmitte, wo beide in die Volksschule, wenn auch nicht die selbe, gingen und Manfred schnell ein Auge auf das Mädchen mit dem Pferdeschwanz geworfen hatte. Weil er damals mit einem Moped der Marke DKW Hummel unterwegs war, ließ sich Helga das Werben gefallen. Das führte dann zur Hochzeit, dem Umzug in die Paulsmühle, drei Kindern und dann Anfang der 70er Jahre zu seinem ersten Auftritt als armer Mann.

„Mich fragte damals Jakob Schimmelpfennig, der 50 Jahre im Viertel den St. Martin gab, ob ich den nicht spielen wollte“, erzählt der 79-Jährige. Gesagt, getan, der heilige Ritter wechselte seitdem dreimal, der arme Mann in den vergangenen 49 Jahren nicht. Er wolle das noch so lange machen, wie es gesundheitlich gehe, sagt Manfred Hillenbrand. Und das dürfte eigentlich kein Problem sein. „Ich habe krankheitsbedingt noch kein einziges Mal gefehlt.“ Dabei stecken seine Füße dann immer ohne Socken in den Sandalen. Aber das härtet ja auch ab.