Düsseldorf-Benrath: Mitplanen am Quartier Regerstraße

Neues Wohnquartier auf Benrather Badgelände : Mitplanen am Quartier Regerstraße

Am Dienstagabend sind interessierte Bürger in das Cäcilienstift eingeladen. Die Rheinwohnungsbau plant auf dem Grundstück ein neues Wohnviertel.

(rö) Die Bewohner des Musikantenviertels fürchten, dass ihnen auf dem Hallenbad-Areal große Wohnblöcke vor die Nase gesetzt werden. Im Februar war dort letzter Badetag. Derzeit arbeitet die städtische Bädergesellschaft am Rückbau des Gebäudes. Jetzt können alle interessierten Bürger in einem öffentlichen Verfahren mitreden, das am Dienstag startet. Das Wohnungsunternehmen Rheinwohnungsbau plant auf dem Gelände  in Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt Düsseldorf ein neues Wohnquartier.

Das Wettbewerbsverfahren „Quartier Regerstraße“ diene der Schaffung eines neuen Wohnquartiers an dem Standort, bei gleichzeitiger Sicherung der vorhandenen und neuen Qualitäten, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt. Dabei seien von den am Wettbewerbsverfahren teilnehmenden Büros entsprechende Konzepte zu entwickeln. „Ziel des Verfahrens ist die Entwicklung eines Quartiers, das sich in die vorhandene bauliche Situation sowie in die umliegenden Strukturen einfügt. Dabei sind von den Büros Entwürfe auszuarbeiten, die über Fragen der Bebauung hinaus beispielsweise auch Aussagen über die Unterbringung des ruhenden Verkehrs, der Gestaltung des Grün- und Freiraums und weiterer wichtiger Themen machen“, heißt es in der Mitteilung weiter.

Der Termin findet am Dienstag, 24. September, im Cäcilienstift, Paulistraße 3, ab 18 Uhr statt, Einlass ist ab 17.30 Uhr. Nach der Veranstaltung sollen die Planungsteams ihr Konzept für die Neugestaltung des Plangebiets erarbeiten und bis Anfang November vorlegen. Dabei sollen auch die Anregungen der Bevölkerung aufgenommen werden. Der Preisträger soll anschließend von einer Fachjury aus Architekten, Stadtplanern, Landschaftsarchitekten, Vertretern der Stadtverwaltung und  der Rheinwohnungsbau gekürt werden. Die Ausstellung der Ergebnisse ist im Dezember 2019 vorgesehen.

Mehr von RP ONLINE