1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Benrath

Düsseldorf-Benrath: IDR baut Kita in der Paulsmühle

Grundstück am Albrecht-Dürer-Berufskolleg : IDR baut Kita in der Paulsmühle

Die Bauarbeiten für die sechsgruppige Einrichtung haben jetzt begonnen. Ende März 2021 soll die Arbeiterwohlfahrt sie in den Betrieb nehmen. Rund 110 Kinder sollen dort künftig betreut werden.

Für das Wohngebiet neben dem Albrecht-Dürer-Berufskolleg wird der erste Spatenstich frühestens 2022 vorgenommen; viel schneller geht es bei der neuen Kindertagesstätte, die zwischen den neuen Wohnhäusern und dem Firmengelände von Konecranes entsteht. Mitte Januar hat die Stadttochter Industrieterrains Düsseldorf-Reisholz (IDR) auf ihrem Grundstück mit den Arbeiten begonnen. Im Januar 2019 war der Bauantrag gestellt worden, den die Ämter im Dezember positiv beschieden haben. Schon zum Ende März 2021 soll die Einrichtung in den Betrieb gehen, als sechsgruppige Einheit für rund 110 Kinder. Auch der Betreiber steht mit der Arbeiterwohlfahrt schon fest.

Während das dreigeschossige Gebäude rückseitig wegen der hohen Lärmschutzauflagen zum nördlichen Nachbarn Konecranes so gebaut wird, dass es hier eine geschlossene Klinkerfassade gibt, ist die Einrichtung nach vorne heraus hell, offen, mit viel Glas gestaltet. Alle Nutzungsräume der Kinder sind nach Süden zum Außenbereich hin orientiert. In den Freiluftanlagen der Kita sind zwei Außenzapfstellen zur Bewässerung des Gartens und für Matschspielplätze vorgesehen. Durch ein Tor sind die Außenanlagen zur Erweiterung der Spielmöglichkeiten mit dem öffentlichen Spielplatz verbunden. Die Kita wird im Erdgeschoss und erstem Obergeschoss auf 1300 Quadratmetern untergebracht; wie das zweite Obergeschoss mit einer Fläche von 540 Quadratmetern genutzt werden soll, steht noch nicht fest. Auf der Internetseite der IDR heißt es: Die Nutzungseinheit im zweiten Obergeschoss ist für soziale Zwecke vorgesehen und über einen per Schlüsselschalter zu bedienenden Aufzug, ohne dass diese Nutzer die Kita betreten müssen oder können, zu erreichen. Neben sechs Pkw-Stellplätzen baut die IDR 16 Fahrradstellplätze.

Im benachbarten Mühlenquartier, in dem der Bezug der Wohnungen des ersten Bauabschnittes begonnen hat, wird eine Tagespflege einziehen, die zweimal neun Plätze anbietet. Laut Vivawest hat es viele Bewerber gegeben, die die Einrichtung übernehmen wollen, derzeit laufen die letzten Vertragsverhandlungen.

Anders als für das neue Wohnquartier, das die Bonava auf dem Eckgrundstück Paulsmühlen- und Telleringstraße bauen wird, wurde für die Errichtung der Kita kein neuer Bebauungsplan verlangt. Wie schon das Dürer-Kolleg ist auch der Bau der Einrichtung durch den bestehenden Bebauungsplan gedeckt gewesen. Deswegen können die Arbeiten da auch nun beginnen.

Inzwischen ist seit 18. Januar auch der neue Bebauungsplan rechtskräftig. Wie viele Wohnungen der Grundstückserwerber, die Bonava, bauen wird, soll nun im weiteren Verfahren geklärt werden. Im Verfahren war immer die Rede von um die 500. Im benachbarten Mühlenquartier sind 364 Wohnungen gebaut worden.