Investor kauft Objekte in Benrath Wohnungen in den Paulshöfen wechseln Besitzer

Benrath · Im November erfolgte der Baustart für das Quartier in Benrath. Der Projektentwickler hat jetzt 60 Wohnungen an einen Investor verkauft.

550 Miet- und Eigentumswohnungen entstehen.

550 Miet- und Eigentumswohnungen entstehen.

Foto: Bonava

Von den insgesamt 550 Wohnungen, die für das Quartier Paulshöfe in Benrath geplant sind, sind 60 an einen Investor verkauft worden. Das teilte der Projektentwickler und Grundstückseigentümer Bonava jetzt mit. Bei den Objekten handelt es sich um Mietwohnungen. Diese wird zukünftig Industria als neuer Eigentümer als öffentlich-geförderte Einheiten und preisgedämpft anbieten. In letzteres Segment fallen acht der erworbenen Wohnungen.

Im November erfolgte der Baustart für die Paulshöfe im Baufeld zwischen Tellering- und Paulsmühlenstraße. Geplant ist, die Wohnungen bis Mitte 2025 fertigzustellen und an die Industria zu übergeben, wie Bonava mitteilt. Den zukünftigen Mietern stehen die zugehörigen 17 Stellplätze in einer Tiefgarage zur Verfügung. „Mit einem Carsharing-Angebot und vielen Fahrradstellplätzen sowie einer Fahrradreparaturstation bieten wir in den ,Paulshöfen‘ Mobilitätsalternativen“, wird Anne Spicker, Bonava-Projektleiterin in Düsseldorf, in der Mitteilung zitiert. Zudem sind eine Begrünung sowie Solarpanels auf den Dächern geplant. Die straßenseitigen Fassaden des barrierefreien Mehrfamilienhauses versieht Bonava mit erhöhtem Schallschutz und Klinkerriemchen. Die Wärmeversorgung erfolgt über Fernwärme.

Das gesamte Bauvorhaben Paulshöfe wird voraussichtlich bis Ende 2028 mehr als 550 Eigentums- und Mietwohnungen in zwölf Mehrfamilienhäusern und etwa 315 Tiefgaragenstellplätze umfassen. Wie von der Politik in der ersten Auflage des „Handlungskonzeptes Wohnen“ beschlossen, werden 20 Prozent der neuen Wohnungen in den Segmenten öffentlich gefördert und 20 Prozent preisgedämpft entstehen.

Mietwohnungen verkauft Bonava „im Paket“ an Investoren, wie eine Sprecherin erklärte. Die Eigentumswohnungen werden im Einzelvertrieb veräußert. Die Vermarktung der Eigentumswohnungen hatte bereits im vergangenen Jahr begonnen. Kürzlich stoppte der Verkauf allerdings wieder. „Wir haben unseren Beratungsteams über den Jahreswechsel eine kurze Verschnaufpause gegönnt. Die Wohnungen gehen in Kürze wieder in den Verkauf“, sagte die Sprecherin auf Anfrage.

Per Forward-Asset-Deal hatte die Transaktion zwischen Bonava und Industria im Wert von rund 50 Millionen bereits am 22. Dezember stattgefunden. Insgesamt verkaufte Bonava 154 Wohnungen an Industria – 94 davon befinden sich in Leipzig. Arnaud Ahlborn, Geschäftsführer von Industria, erklärte unter anderem: „Es handelt sich bei den beiden Objekten in Düsseldorf und Leipzig um das 15. beziehungsweise 16. Objekt, das wir von dem Entwickler ankaufen.“ Die Wohnquartiere sollen familienfreundlich gestaltet werden. Entwickler und Investor liege es am Herzen, dass die Menschen in den Quartieren zusammenkommen können, Bewohner nachbarschaftlich wohnen und Gäste sich gern dort aufhalten, heißt es.

Gegen das Wohnbauprojekt in Benrath hatte es zu Beginn auch Protest gegeben. 2018 protestierten rund 4000 Paulsmühler gegen eine weitere Verdichtung des Quartiers.

(mbo)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort