Vorschau auf die nächste Sitzung der Bezirksvertretung 9 : Keine Sanierung der Spielgeräte am Marktplatz

Am Donnerstag tagt die Bezirksvertretung 9. Auf der Tagesordnung stehen die Termine fürs Weihnachtsdörfchen und neue Radständer in Holthausen.

Wegen der am Freitag beginnenden Herbstferien tritt die Bezirksvertretung (BV) 9 bereits am Donnerstag, 10. Oktober zusammen. Bevor es in die Tagesordnung geht, steht die Fragestunde für Einwohner an. Bürger, die eine Frage im Vorfeld an die Bezirksverwaltungsstelle geschickt hatten, bekommen diese mündlich beantwortet. Am Ende der Sitzung befasst sich die Bezirksvertretung mit den Beratungen für den städtischen Haushalt 2020. Bis zu diesem Donnerstagmorgen können die BV-Mitglieder noch Anträge dazu einreichen.

Außerdem stehen folgende Themen auf der Tagesordnung der Stadtteilpolitiker:

Spielbereich Benrather Marktplatz Die kleinen Wipptiere neben dem Brunnen am Benrather Markt sind in die Jahre gekommen. Schon 2016 hatte die BV 9 daher bei der Stadt angefragt, ob dieser Bereich nicht umgestaltet werden könne, um die Sicherheit und die Attraktivität zu erhöhen. Vor allem ging es dabei um die Installation eines sogenannten Kunststofffallschutzes, also einer weichen Unterlage um die Geräte herum. Nun kam jedoch eine negative Antwort vom städtischen Gartenamt: Wegen der Lage unmittelbar im Wurzelbereich mehrerer großer Bäume sowie starker Verschmutzung und Belastung stünden die Kosten für Anschaffung und Instandhaltung einer solchen Unterlage in keinem Verhältnis zum erwarteten Nutzen. Die Stadt empfiehlt daher, die vorhandenen Geräte im aktuellen Zustand zu belassen. Diese stehen unter Bestandsschutz, bei neuen Spielgeräten ist ein Fallschutz jedoch zwingend erforderlich.

Radstation am Kamper Acker Die SPD-Fraktion bringt einen Antrag in die Sitzung der Bezirksverwaltung ein, der neue Fahrradständer am Kamper Acker, unweit der Haltestelle Holthausen, fordert. Dort, so die Antragsteller, sei der Bedarf gestiegen, Fahrräder werden ungeordnet an den Straßen abgestellt, wenn die Menschen vom Rad auf Bus und Bahn wechseln. Dadurch würden Fußwege blockiert und andere Verkehrsteilnehmer behindert. Es gibt aktuell bereits Fahrradständer an der Bonner Straße und auf dem Kamper Acker, diese würden allerdings den Bedarf nicht decken. Langfristig, so die SPD-Fraktion, sollte auch eine überdachte und gesicherte Radstation angedacht werden.

Benrather Weihnachtsdörfchen Jedes Jahr im Winter ist das traditionelle Weihnachtsdörfchen ein beliebtes Ausflugsziel. Die BV wird über die Laufzeiten entscheiden: Geplant ist die Zeit vom 21. November bis zum 30. Dezember, am Totensonntag, 24. November, sowie an Heiligabend und am ersten Weihnachtstag bleibt der Markt geschlossen. Ebenfalls wird über finanzielle Unterstützung verschiedener Projekte zur Weihnachtszeit entschieden. So soll der Heimatverein Holthausen-Itter einen Zuschuss von 500 Euro zur Aufstellung eines Weihnachtsbaums bekommen.1500 Euro erhält die Aktionsgemeinschaft Benrath als Finanzspritze für die Weihnachtsbeleuchtung im Stadtteil.

Die Sitzung der BV beginnt um 16 Uhr im Benrather Rathaus, Benrodestraße 46. Sie ist öffentlich, eine Anmeldung für Zuhörer ist nicht erforderlich.

Mehr von RP ONLINE