1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Benrath

Corona in Düsseldorf: 23 Coronavirus-Infizierte in Pflegeheim in Benrath

Joachim-Neander-Haus in Benrath : 23 Corona-Fälle in Düsseldorfer Pflegeheim

Im Joachim-Neander-Haus nahe des Benrather Markts im Süden Düsseldorfs hat es einen Corona-Ausbruch gegeben. Ein Mitarbeiter hatte das Virus eingeschleppt. Ein Besuchsverbot wurde verhängt, es gelten nun verschärfte Hygiene-Regeln und Schutzmaßnahmen.

In einem Düsseldorfer Pflegeheim ist es zu einem Ausbruch von Corona-Infektionen gekommen. Im Joachim-Neander-Haus wurden 23 Infektionen festgestellt, eine Bewohnerin liegt im Krankenhaus. Eingeschleppt hatte das Virus ein Mitarbeiter. Als dies bekannt wurde, wurden alle Menschen, die in dem Heim leben oder arbeiten, auf das Virus getestet. Zudem wurde ein Besuchsverbot verhängt, auch gibt es nun verschärfte Hygiene-Regeln und Schutzmaßnahmen für die Pflege.

Das Joachim-Neander-Haus der Diakonie ist in Benrath. Die Einrichtung hat 92 Einzel- und 18 Doppelzimmer und derzeit mehr als 100 Bewohner. Sie wirbt im Internet damit, dass es viele Möglichkeiten gibt, Menschen zu begegnen: „Ehrenamtliche helfen Ihnen gerne im Alltag, Nachbarn kommen zum ,Gemeinsamen Mittagstisch’.“ Die Nachricht, dass ein Mitarbeiter das Virus trägt, erhielt das Gesundheitsamt am Dienstagabend. Daraufhin wurde aus dem Lagezentrum der Stadt ein Oberarzt zu der Einrichtung geschickt. 

Am Freitag suchte das speziell für Untersuchungen in Pflegeheimen aufgestellte mobile Team des Gesundheitsamts die Einrichtung auf. „Wir haben ein paar Tage gewartet, um das Risiko von falsch negativen Tests zu minimieren. Testet man zu früh, können die Abstrichbefunde negativ sein, weil die Viruslast noch nicht hoch genug ist. Das ist dann eine trügerische Sicherheit“, erklärt Gesundheitsamtsleiter Klaus Göbels.

Bislang ist nur eine Bewohnerin mit Krankheitssymptomen in eine Klinik eingeliefert worden. Alle anderen Bewohner sind zurzeit symptomfrei. Sie bleiben in der Pflegeeinrichtung in Quarantäne.

Es handelt sich um den ersten größeren Ausbruch in einem Düsseldorfer Senioren- und Pflegeheim. Bis zum Wochenende gab es in den 52 stationären Pflegeeinrichtungen im Stadtgebiet mit rund 4800 Plätzen insgesamt nur vier zurzeit positive Fälle unter Bewohnern. Dabei hatte es in der Vergangenheit auch schon Fälle von positiv getesteten Mitarbeitern gegeben, ohne, dass es zu einem größeren Infektionsgeschehen in einer Einrichtung gekommen wäre. Deshalb wird jetzt genau untersucht, aus welchem Grund es zu diesem Ausbruch in dem Benrather Haus gekommen ist.

Die Wohlfahrtsverbände als Betreiber der Alten- und Pflegeheime haben die Durchführung von Reihentests lange kritisch gesehen, die Caritas ist immer noch skeptisch. Vor einigen Tagen wurde jedoch die „aktive Fallfindung“ vereinbart, bei der gezielt nach möglichen Krankheitsfällen gesucht wird.

Die aktuelle Corona-Statistik: Mit Stand Sonntag, 16 Uhr, wurde bislang bei insgesamt 1376 (+35) Düsseldorferinnen und Düsseldorfern eine Infektion mit dem Coronavirus diagnostiziert. Davon werden 18 in Krankenhäusern behandelt, davon fünf auf Intensivstationen. 204 (+23) Menschen sind aktuell noch infiziert. 30 Menschen sind an Covid-19 gestorben.

Die sogenannte 7-Tages-Inzidenz liegt derzeit in Düsseldorf bei 15,8 - dieser Wert gibt die Zahl der Neuerkrankungen in den letzten 7 Tagen pro 100.000 Einwohner an.

>>>Laufend aktuelle Informationen zur Corona-Krise lesen Sie in unserem Liveblog.

>>>Jeden Tag alle Nachrichten zur Corona-Krise in Ihrer Stadt – bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter „Total Lokal“ mit täglicher Corona-Sonderausgabe!

>>>Hier finden Sie eine Übersicht über die aktuell wichtigsten Informationen zum Coronavirus.