Benrather Senioren halten sich beim VfL mit Leichtathletik fit

Sport für Senioren in Benrath : Gemütlich trainieren und fit bleiben

Jede Woche treffen sich die Senioren der Leichtathletikgruppe vom VfL Benrath zur gemeinsamen Gymnastik.

Sie sind ein bisschen in die Jahre gekommen, die Leichtathleten vom VfL Benrath, die sich immer donnerstags auf der Gymnastikwiese im Stadion an der Karl-Hohmann-Straße treffen und den Spaß an Bewegung keineswegs verloren haben. „Wir lassen es inzwischen ruhiger angehen“, räumt Helga Hafermaß ein. Die 75-jährige Benratherin ist seit Gründung der Leichtathletikabteilung vor rund 40 Jahren eifrig mit von der Partie und erinnert sich gern an die gute, alte Zeit, als Wettkampf-Ehrgeiz die Gruppe prägte. „Ende der 1990er zählten wir rund 25 Sportaktive“, berichtet die Vereinsmeisterin von 1982. Geblieben sind bis heute nicht viel mehr als eine Handvoll Unentwegter – und der sportliche Schwerpunkt hat sich vom Dreikampf-Stress längst auf „gemütliche“ Gesunderhaltung reduziert.

„Bei uns geht es familiär zu“, bestätigt Mitstreiterin Marianne Wolf, die sich als „Neue“ vor fünf Jahren erst der kleinsten Sportabteilung beim VfL Benrath angeschlossen hat. Die mit 65 Jahren Gruppenjüngste benötigte dringend einen Ausgleich für ihre Büro-Tätigkeit im NRW-Ministerium des Innern, wo sie im Bereich Katastrophenschutz überwiegend sitzend arbeitete. Zudem suchte sie Kontakt, nachdem Garath gerade ihr neues Zuhause geworden war. Wie gut, dass das VfL-Bewegungsangebot quasi direkt vor ihrer Haustür lag.

Für das Ehepaar Denise und Wolfgang Hilbrath gilt das Motto: „Gemeinsam fit blieben“, und das seit 30 Jahren schon. „Wir sind immer mit Freude dabei“, erklärt der 69-Jährige. Seine Begründung: „Schließlich wollen wir nicht einrosten.“ Dieser Wunsch spornt an – auch jene „träge“ Benratherin, die sich freimütig als „Sofa-Kartoffel“ outet und offen zugibt, dass sie sich zu den Übungen jedes Mal regelrecht aufraffen muss – um nach getaner Fitness-Arbeit dann aber mächtig stolz auf sich zu sein.

„Fit bleiben lohnt sich“, unterstreicht auch Übungsleiter Dr. Michael Görlach. „Gerade mit Blick auf das Älterwerden.“ Der promovierte Biologe und Sportexperte ist als Gesundheitsberater für mehrere Vereine unterwegs. Seinen VfL-ern macht er seit 1993 gehörig Beine.

„Alle Übungen sind dem Alter angepasst“, betont Görlach. Dabei kommt eine fröhliche Stimmung nicht zu kurz. Flotte Disco-Rhythmen erklingen als Hintergrundmusik, wenn Görlach seine Gruppe mit Antreiber-Charme munter in Ganzkörperbewegung bringt – mit dem Ziel, die Ermüdungswiderstandsfähigkeit, wie es fachmännisch heißt, durch eine moderate Belastung der Muskulatur hinsichtlich Koordination, Gleichgewicht und Ausdauer zu stärken. „Wer sich fit hält, kann die täglichen Anforderungen im Altersleben viel leichter bewältigen“, versichert Görlach. Ein Nebeneffekt: In-Bewegung-bleiben beugt zugleich alterstypischen Beschwerden und sogar Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes vor.

Wer Lust zum Mitmachen verspürt, ist beim VfL Benrath herzlich willkommen und wendet sich an Helga Hafermas, die telefonisch unter der Nummer 0211 719428 erreichbar ist.

Mehr von RP ONLINE