1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Benrath

Benrather Händler senden Videobotschaft wegen Corona-Krise

Lokaler Handel : Benrather Händler senden Videobotschaft an Kunden

Damit Einzelhändler in den Stadtvierteln auch nach Ende der Pandemie noch eine Zukunft haben, bitten sie in einer Videobotschaft an ihre Kunden darum, online bei den Geschäften vor Ort zu bestellen.

(rö/dsch) In den vergangenen Tagen hat Melina Schwanke mit ihrem Team vom Vorstand der Aktionsgemeinschaft Benrath (AGB) Fleißarbeit erledigt. Um bei den Kunden mehr Bewusstsein für die Situation der Geschäfte zu schaffen, hat die AGB einen Videoclip produziert, der die Bürger dazu aufruft, auch in der aktuellen Corona-Krise die lokalen Geschäfte nach Möglichkeit zu unterstützen.

Schwanke bittet in dem gut fünf Minuten langen Film darum, die Einkäufe während der Pandemie bei den stationären Händlern in Benrath – und anderen Teilen der Stadt – zu erledigen. Mit der Aufforderung „Kaufen Sie lokal“ und dem Hashtag #WirsindfürSieda wird ein Zettel virtuell durch die Geschäfte der AGB-Mitglieder gereicht, auf diese Weise präsentieren Inhaber und Mitarbeiter ihre Läden und das breite Angebot im Stadtteil. Zu sehen ist die Videobotschaft der Benrather Geschäftsleute auf der Homepage der AGB unter www.benrath.com.

Auf der Internetseite des Händlerzusammenschlusses sind außerdem alle Mitglieder und deren Dienstleistungen in den schweren Corona-Zeiten aufgelistet, angefangen von Abitare Due bis #lieblingsteile. Hinter jedem Händler ist die aktuelle Erreichbarkeit angegeben, entweder eine Telefonnummer oder eine E-Mail-Adresse. Zudem können Kunden dort einsehen, ob das jeweilige Geschäft geöffnet hat oder wie der Online-Versand funktioniert.

Viele der Benrather Läden – wie das Spielwarengeschäft Mamerow oder der Werkladen Thieme – , die wegen der Corona-Pandemie geschlossen bleiben müssen, bieten trotzdem einen Abholservice am Laden an. Andere liefern nach Hause, teilweise sogar ohne Gebühren. Der AGB-Vorsitzenden Melina Schwanke ist es wichtig, dass die stationären Händler gut durch die Krise kommen, damit danach kein Ladensterben in Benrath beginnt.

Allerdings leiden auch die Veranstaltungen der Händlergemeinschaft unter den Einschränkungen. Abgesagt hat die AGB bereits den Mai-Markt sowie das Kinderfest im Juni. Das sollte eigentlich zum 30. Mal stattfinden; das Fest wird nun, so die aktuellen Pläne, 2021 gefeiert werden.