Benrather Geschäftswelt : „Stoff und Schnitt“ zieht in neues Ladenlokal

Von der Börchemstraße geht es für Christiane Lott-Hauptstock ab Ende August in das frühere Pröpper-Wäschegeschäft in der Fußgängerzone. Im Geschäftsraum ist nun auch Platz für die Nähkurse.

Die bunte Knopfvielfalt im Laden „Stoff und Schnitt“ an der Börchemstraße 12 lässt die Herzen der nähbegeisterten Kundschaft höher schlagen. Bis unter die Decke sind unterschiedliche Stoffballen gestapelt. „Bei uns dreht sich alles rund um das Thema Nähen“, sagt die Besitzerin Christiane Lott-Hauptstock. Stoffe, Schnitte, Kurzwaren und auch Nähmaschinen sind im Angebot.

Die Besucher ihrer Nähkurse wollen oft im Anschluss an die ersten kreativen Einsätze zuhause weitermachen. Dann gibt es neben der Beratung auf Wunsch die passende Nähmaschine. Die 62-jährige staatlich geprüfte Modegestalterin näht selbst seit ihrem achten Lebensjahr. Ihre Begeisterung für das Metier gibt sie im eigenen Laden an der Börchemstraße weiter. Jetzt wagt sie einen neuen Schritt und zieht um.

Ab dem 23. August ist ihr Laden an der Hauptstraße in Benrath zu finden. In der ehemaligen Filiale des Modegeschäfts Pröpper. Gleich nebenan gab es früher schon einmal einen Stoffladen, erinnert sich Christiane Lott-Hauptstock. Sie verlässt die Börchemstraße, da das Haus an einen Investor verkauft wurde. Bevor dort die umfangreichen Bauarbeiten beginnen, orientiert sie sich neu. „Es gefällt mir, dass im neuen Laden unser Werkraum direkt in das Geschäft integriert sein wird“, sagt sie. Die neue Lage soll außerdem weitere Laufkundschaft für den Stoffladen bringen.

  • Der Industriestandort Benrath ist für den
    Wirtschaft in Benrath : Neue Perspektiven für die Kappeler Straße
  • Elke Endert ist in der Corona-Pandemie
    Elke Endert : Von der Künstlerin zur Galeristin
  • Rudolf Doll organisiert die Digitalisierung der
    Lokalgeschichte : Benrather Heimatarchiv bekommt neue Hardware
  • Zahlreiche Arbeitnehmer können sich über eine
    Auch Handwerker zahlen : Hunderttausende NRW-Bürger erhalten Corona-Prämien
  • In Köln sind sind am Montagabend
    Köln, Duisburg, Dortmund : „Spaziergänger“ demonstrieren in NRW gegen Corona-Politik
  • Die Feuerwehr Bergisch Gladbach im Einsatz
    Feuerwehrmann verletzt : Brand in Oldtimer-Lagerhalle in Bergisch Gladbach

Doch schon jetzt gibt es viele Stammkunden und neue kommen laufend hinzu. Viele Menschen entdecken das Nähen für sich. „Es gefällt ihnen, wenn sie ein fertiges Stück nach einem Kurstag mit nach Hause nehmen“, sagt die Kursleiterin. Sie beobachtet, dass das Nähen für viele Menschen Entspannung bringt. Schon Kinder können bei „Stoff & Schnitt“ das Nähen lernen. Häufig besuchen junge Mütter den Laden. „Aktuell sind selbstgenähte Babyhöschen im Trend“, sagt Lott-Hauptstock. Ihr Geschäft schließt sie nur kurz für den Umzug. Maximal zwei Tage soll der dauern. „Wir sind bis zum 20. August für unsere Kunden an der Börchemstraße erreichbar“, sagt sie motiviert.