1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Benrath

Benrath: Baustelle am Schloss bleibt bis März

Benrath : Baustelle am Schloss bleibt bis März

Die Arbeiten in und am Schloss sind seit gut zwei Monaten im Gang. Sie gehen auch während der Adventszeit weiter. Die Baustelle behindert den Weihnachtsmarkt aber nicht. Der startet am letzten Novemberwochenende.

Rund ums Schloss ist momentan einiges los: Auf der einen Seite stehen Sichtschutzwände, die den Blick auf die Baustelle verhindern. Auf der anderen Seite werden die Beschickerbuden für den Weihnachtsmarkt aufgebaut. "In zwei Wochen sollen die Aufbauarbeiten für den Markt abgeschlossen sein", sagt Nicolas Maas, Kaufmännischer Leiter der Stiftung Schloss und Park Benrath. Von Freitag, 24. November, bis Sonntag, 17. Dezember, lädt die Stiftung an den Wochenenden zum Weihnachtsmarkt ein. Die Sichtschutzwände um die Baustelle herum werden auch dann noch zu sehen sein. Die Arbeiten sind voraussichtlich im März fertig.

Grund für die Bauarbeiten im und am Schloss ist ein Problem mit der Feuchtigkeit. Die Bauweise des Schlosses sei gegen diese nicht gewappnet. Momentan werden die Platten auf der Terrasse entfernt und der Unterbau gegen Feuchtigkeit fit gemacht. Dann sollen die Platten wieder verlegt werden. Auch im Innenbereich, im Souterrain, werden die Wände gegen Feuchtigkeit geschützt. "Die Trockenbauwände werden dabei entfernt", sagt Maas. "Das alte Mauerwerk wird wieder sichtbar gemacht. So wird das Schloss im Eingangsbereich in seinen historischen Zustand versetzt", sagt Maas.

Die Baumaßnahme ist Teil der Generalsanierung. Sie wird zur Hälfte - und zwar mit 400.000 Euro - vom Bund gefördert. Die andere Hälfte gibt es von der Stadt. Die Arbeiten stellen ein wenig die Generalprobe für die weiteren Baumaßnahmen dar. "Wir gucken, welche Probleme auftauchen, welche Materialien gut sind und wie es preislich aussieht", sagt Maas. Mit den insgesamt 800.000 Euro für die jetzigen Bauarbeiten komme die Stiftung laut Maas aus. Im Zuge der Arbeiten gegen Feuchtigkeit soll der Eingangsbereich modernisiert werden. "Seit 50 Jahren wurde dort nichts mehr gemacht", sagt Maas. Er verspricht ein richtiges "Schlossgefühl", wenn Besucher in Zukunft durch den Eingangsbereich kommen.

Richtiges Schloss- und Weihnachtsgefühl kommt ab dem letzten Novemberwochenende auf, wenn der Weihnachtsmarkt am Schloss geöffnet ist. Mittlerweile zum dritten Mal. In 31 Hütten bieten Beschicker unter anderem Schmuck, Hüte, Gewürze, Glühwein und gebrannte Mandeln an. Ein Höhepunkt sei laut Maas der Auftritt der Gruppe "Artistokraten" aus Berlin. Mit ihrem "Winter Wonderland" eröffnen sie am Freitag, 24. November, um 18 Uhr den Weihnachtsmarkt. Akrobaten, Musiker, Tänzer, Jongleure, Clowns und Mimen zeigen dem Publikum Spielszenen und Akrobatik. "Die Gruppe war schon beim Barockfest dabei. Deren Show passt sehr gut zum Ambiente", sagt Maas.

Am zweiten Wochenende, 1., 2. und 3. Dezember., sind auf dem Schlossvorplatz singende Stelzenläufer unterwegs. Am dritten Wochenende, 8., 9. und 10. Dezember, treten regionale Chöre, das Horst Hansen Trio, Singer-Songwriter Moe und die DJs Strandpiraten auf. Am vierten Wochenende, 15., 16. und 17. Dezember, werden Ballonskulpturen gezaubert.

Öffnungszeiten fr:14-21 Uhr, sa: 11-21 Uhr, so.: 11 -20 Uhr, geschlossen Totensonntag

(eler)