1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Benrath

Benrath: Auch das Schloss zieht mehr und mehr Pokémon-Fans an

Benrath : Auch das Schloss zieht mehr und mehr Pokémon-Fans an

Auf der Terrasse des Schloss Benrath befindet sich ein PokéStop. Wegen der Ferien sind an diesem Treffpunkt besonders viele Schüler.

Fast könnte man den Eindruck haben, dass Lustwandeln auf dem Schlossgelände wieder in Mode kommt. Denn immer mehr -zumeist junge Leute - gehen dort auf die Suche nach Pokémon und drehen Runde für Runde durch den Schlosspark. Für das menschliche Auge sind sie unsichtbar; doch mit der richtigen App auf dem Smartphone begegnet einem dort das ein oder andere Wesen, das dann schnell gefangen werden will. Besondere Anziehungskraft hat das Schloss auf die Fans dieses Spiels aber, weil sich auf den Terrassen ein sogenannter PokéStop befindet. An diesem Ort erhalten die Spieler viele Dinge, die sie für die Jagd nach den digitalen Wesen brauchen.

Auch Timo, Jakob und Leon treffen sich dort regelmäßig für mehrere Stunden. "Wir haben gerade Ferien und nichts Besseres zu tun", sagt Leon. "Das Spiel ist irgendwie faszinierend. Man lernt hier immer sehr viele Leute kennen und tauscht sich aus", sagt Jakob. Immerhin sei man während des Spiels auch an der frischen Luft. Und damit das Warten auf das nächste Pokémon nicht zu anstrengend fürs Sitzfleisch wird, hat sich Leon direkt einen Campingstuhl mitgebracht. Kennengelernt haben sich die drei und weitere Freunde, die dort regelmäßig spielen, bei der Rudergesellschaft Benrath, die sie aktuell aber eher weniger oft aufsuchen.

Am Schloss stört das niemanden, denn wie auch die kurfürstliche Beizjagd vor rund 200 Jahren, verläuft das Fangen der Pokémon auf dem Gelände überwiegend geräuscharm.

(RP)