Annette-Gymnasium und Musikschule kooperieren

Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium: Annette-Gymnasium und Musikschule kooperieren

Die jungen Musiker lieferten in den Sommer-Konzerten mit den Chören und Ensembles der Schule ein bunt gemischtes schwungvolles Programm.

Wer sich wunderte, warum das Annette-Gymnasium für seine beiden Sommer-Konzerte mit einem Bild aus der Südsee geworben hatte, der bekam die Antwort gestern und Mittwochabend in der Aula. Zu Songs des Disney-Films „Vaiana“, dessen Geschichte im Südpazifik spielt, traten die Sänger des Chores VivaVoce barfuß und mit Baströckchen verkleidet auf.

Überhaupt boten die jungen Musiker ein unterhaltsames und buntes Programm. Filmmusik spielte auch das Junior-Streichorchester: „Music from La La Land“. Das große Sinfonieorchester der Schule mit 50 jungen Musikern spielte von Maurice Ravel „Beauty and the Beast“. Das Blasorchester meisterte einen interessanten Spagat: Aus dem Film Star Trek die „Symphonic Suite“ gefolgt von Johann Sebastians Bachs Toccata und Fuge in d-moll. Ungewöhnliche Stücke auch von den Chören mit einem Stück aus dem Computerspiel „Civilization VI“ und dem Lied „Castle of Glass“ der Alternative-Rock-Band Linkin Park.

So viel Engagement und Spaß an der Musik, das sich im Programm wie bei der Darbietung der Musiker ausdrückte, ist auch das Ergebnis einer Kooperation: Seit 2012 arbeitet das Annette-Gymnasium mit der Clara-Schumann-Musikschule zusammen. Beim Konzert wurde das Bündnis zwischen Schulleiterin Barbara Maerker und Peter-Louis Haseley, dem Leiter der Musikschule, offiziell besiegelt.

  • Heiligenhaus : Ensembles machen Film-Musik
  • Kooperation mit Musikschule : Zwei Sommerkonzerte der Annette-Schule

Wie so häufig entstand die Zusammenarbeit vor sechs Jahren durch persönliche Kontakte. Stefan Jumpertz, Bezirksleiter Süd der Musikschule, war Vater eines Annette-Schülers und regte an, zum Start des Offenen Ganztags Musikangebote zu integrieren. Damit stieß er bei Musiklehrer Tilman Gruhn sofort auf offene Ohren. Seitdem wird in der Schule dienstagnachmittags musiziert.

Mittlerweile geben dann sechs Lehrer der Musikschule Einzelunterricht und leiten Proben. „Die Zahl der Schüler, die das Angebot wahrnehmen, hat sich seitdem verdoppelt“, sagt Gruhn. Um die 100 junge Musiker spielen ein Instrument oder sind Mitglied im Chor am Annette-Gymnasium. Nicht selten engagieren sie sich gleich in mehreren Ensembles.

Die Instrumentallehrer sind vor allem in der Unterstufe im Einsatz, legen die Grundlagen für das Spiel in den Junior-Ensembles, so dass sie eines Tages im großen Orchester mitmusizieren können.

(stz)