Benrath: Annette-Gymnasium bekommt Sporthalle

Benrath : Annette-Gymnasium bekommt Sporthalle

Das sind freudige Nachrichten für das Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium: Die Schule bekommt im Zuge ihres Ausbaus nun doch eine eigene Dreifachsporthalle. Die war bislang nicht vorgesehen, obwohl Bedarf besteht.

Aktuell hat das "Annette" nur zwei Einfachsporthallen - und das bei einer Schülerzahl von 966.

Die Arbeiten für den Schulausbau liegen im Zeitplan; wie Annette-Schulleiterin Barbara Maerker berichtet. Weil die Schule seit dem Sommer 2015 fünfzügig ist und deshalb aus allen Nähten platzt, investiert die Stadt rund neun Millionen Euro in den Ausbau. Zum Spätsommer 2019 soll alles fertig sein. Eine eigene Dreifachsporthalle war dabei nicht vorgesehen, vielmehr sollten die Schüler von der Brucknerstraße aus künftig die neue Dreifachsporthalle an der Koblenzer Straße ansteuern. Warum es nun doch anders kommt, erklärt die Stadt mit dem Wechsel von G8 auf G9. Ab dem Schuljahr 2019/2020, so ist es geplant, soll der neue Jahrgang (und mit ihm die Sechtsklässler) wieder wie früher in neun Jahren sein Abitur machen. Das bedeutet also weiter steigende Schülerzahlen - und für das Annette den Bau einer eigenen Dreifachsporthalle. Dafür muss die Schule ein Stück Wiese und eine ihrer beiden Einfachsporthallen opfern. Die neue Halle mit Tribüne wird hinter den Anwohnergaragen zwischen Freibad und Sportgelände gebaut werden.

Einen Zeitplan gibt es allerdings noch nicht. Der Rat soll in seiner Sitzung am 12. Juli den Grundsatzbeschluss fassen, danach geht die Verwaltung in die Entwurfsplanung. Die Planungskosten werden auf rund 370.000 Euro geschätzt.

(rö)
Mehr von RP ONLINE