Benrath: Abstiegsduell in Benrath: VfL empfängt Meerbusch

Benrath: Abstiegsduell in Benrath: VfL empfängt Meerbusch

Bereits am morgigen Samstag empfängt der Landesligist VfL Benrath den Mit-Abstiegskonkurrenten TSV Meerbusch II auf seiner Anlage an der Karl-Hohmann-Straße. Anstoß ist um 15 Uhr. Eine Vorverlegung der Partie war notwendig geworden, weil das Football-Team der Düsseldorf Panther am Sonntag auf der VfL-Anlage ein Testspiel austrägt. Für die Schützlinge von Trainer Frank Stoffels zählt allein ein Dreier, um den Abstand zur TSV-Reserve verringern zu können und damit die Chance auf den Klassenverbleib zu wahren. "Wir sind guten Mutes", betont der VfL-Coach und verweist auf eine hohe und engagierte Trainingsbeteiligung.

Hoffnung macht ein Motivationsschub, der beim Tabellenvorletzten nach dem Auswärtssieg in Jüchen unverkennbar ist. Zugang Shohei Yamashita findet sich im VfL-Team immer besser zurecht und stärkt die Offensive der Schlossstädter mit Treffern ebenso wie Jungtalent Mohamed Fatni. Auch Sturmspitze Claudio Bemba stellt unter Beweis, dass er eine echte Verstärkung ist. "Bislang hat es bei uns im Abschluss zu oft an Entschlossenheit gefehlt", räumt Stoffels mit Blick auf den bisherigen Saisonverlauf ein. In Jüchen jüngst waren die Gäste aufgrund eines Zwei-Tore-Rückstandes geradezu gezwungen, mehr Angriffsmut zu wagen. Stoffels: "Das hat geklappt." Darauf soll nun im Heimspiel aufgebaut werden.

"Mit einem Sieg wären wir bis auf zwei Punkte an Meerbusch heran", zeigt sich Stoffels in Aufholjagd-Laune. In der Tat hat es der Traditionsclub noch immer selbst in der Hand, den drohenden Klassenverlust zu vermeiden, zumal noch Direktduelle mit den Tabellennachbarn VSF Amern (Gründonnerstag) und Schlusslicht FC Remscheid (Nachholspiel am 18. April) anstehen, wo der VfL "Big Points" landen kann.

(hel)