1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile

Unterrath: Badminton: Schwarzer Tag für die SG Unterrath

Unterrath : Badminton: Schwarzer Tag für die SG Unterrath

Am Samstag fanden die letzten Spiele der Hinrunde in den Badminton-Ligen statt. Für die SG Unterrath war es ein schwarzer Tag: Alle drei Mannschaften verloren ihre Begegnungen trotz Heimvorteil. Die Erste der SGU musste sich in einer knappen und hoch dramatischen Patrie dem VfL Willich 1 mit 3:5 Spielen geschlagen geben.

Willich festigte damit den zweiten Tabellenplatz in der Verbandsliga Süd vor den Unterrathern auf Platz drei und und zog mit dem Ersten, FC Langenfeld 2, gleich.

Knackpunkte aus Sicht der Unterrather um Abdul Rahim waren das erste und dritte Herreneinzel, die äußerst knapp und etwas unglücklich in drei Sätzen verloren gingen. Die Einzel dauerten jeweils mehr als eine Stunde und damit fast doppelt so lang wie ein gewöhnliches Durchschnittsspiel. In hochklassigem Badminton zeigte sich hier das Niveau der Mannschaften in der starken Verbandsliga Süd. Das gemischte Doppel als letzes Spiel der Begegnung, das noch ein Unentschieden hätte möglich machen können, entschieden die Gäste aus Willich deutlich in zwei Sätzen und sicherten sich damit den Sieg. Benjamin Lohmann/Marie-Christin Kiehl aus Willich blieben damit die gesamte Hinrunde ungeschlagen. Die Unterrather setzten alles daran, noch ein Unentschieden möglich zu machen.

Auch die SG Unterrath 2 spielte gutes Badminton, musste sich aber dem Tabellenführer Langenfeld mit 2:6 geschlagen geben. Nachdem das erste Herrendoppel denkbar knapp mit 19:21 im dritten Satz verloren ging, konnten die Unterrather nur noch das Gemischte Doppel durch Philipp Maaßen und Linda Schwarz sowie das dritte Herreneinzel durch Jens Manke für sich entscheiden. Der Aufsteiger Unterrath 2 steht nun zum Ende der Hinrunde auf einem Abstiegsplatz.

  • Isabel Herttrich und Mark Lamsfuss bei
    Olympische Spiele 2021 : Fünf deutsche Sportler kämpfen im Badminton um Gold
  • In der Vonovia-Siedlung in Urdenbach wird
    Fusion bereitet Düsseldorfern Sorgen : „Schon jetzt hat die Vonovia die Nähe zu den Mietern verloren“
  • Weiter in Giesenkirchen tätig: Trainer Volker
    Fußball-Landesliga : Giesenkirchen vollzieht einen Umbruch im Kader
  • Stadt Willich unterstützt Hausärzte : In der Anrather Josefshalle wird geimpft
  • Symbolfoto
    Corona im Kreis Viersen : Inzidenzwert im Kreis Viersen sinkt auf 43
  • Am Mittwoch registrierte das Kreisgesundheitsamt 22
    Corona-Pandemie : Weitere Lockerungen im Kreis Viersen wohl ab Montag

Die Dritte der Unterrath reihte sich am Samstag ebenso ein: Sie verlor knapp mit 3:5 das Lokalderby gegen den BC SW Düsseldorf in der eigenen Halle. "Ein rabenschwarzer Tag für uns!", äußerte sich der Abteilungsleiter Dennis Klein-Helmkamp am Abend nach den Spielen.

Die Hinrunde ist beendet, nun heißt es für die Unterrather Mannschaften, neue Motivation zu tanken. Am 8. Dezember startet die Rückrunde. Für die Erste gilt es, drei Punkte auf den Tabellenführer aufzuholen, wenn man mit dem Aufstieg etwas zu tun haben möchte.

(dek)