1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Angermund

Im Park von Schloss Heltorf in Angermund blühen die Rhododendren

Serie Parkcheck (9) : Wo jetzt die Rhododendren blühen

Die Besucher des weitläufigen Schlosspark Heltorf in Angermund erwartet eine Blütenpracht. Aber auch sonst ist für Pflanzenfreunde viel zu sehen.

Der Park von Schloss Heltorf, der auch als „Dicke Busch“ bezeichnet wird, gilt als einer der schönsten niederrheinischen Waldparks im englischen Landschaftsstil. Angelegt wurde er ab dem Jahr 1803 nach Plänen von Maximilian Friedrich Weyhe, der beispielsweise auch den Schlosspark von Kalkum und die Erweiterung des Hofgartens in der Innenstadt gestaltete. Graf Wilhelm von Spee ist der Eigentümer der Anlage, die sich in der siebten Generation im Familienbesitz befindet, aber traditionell ab Mai für die Öffentlichkeit geöffnet wird. In Corona-Zeiten hat der Graf die Besuchszeiten auch noch ausgedehnt. Täglich ist nun der Park von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Und auch der sonst übliche Eintritt von drei Euro wurde ausgesetzt. Dafür wurde eine Box für Spenden für den Erhalt der Parkanlage aufgestellt.

Platz und Fülle Der Park ist 54 Hektar groß und verfügt über zwölf Kilometer Spazierwege. Da die Anlage auch noch am Stadtrand liegt, wo es noch andere Grünflächen und Spazierwege gibt, ist der Park auch bei gutem Wetter nicht überlaufen. Die Gäste müssen aber einige Regeln beachten: Die Wiesenflächen dürfen nicht betreten werden, Hunde sind an der Leine zu führen, mit Fahrrädern dürfen nicht die Kieswege befahren werden und Reiten ist verboten. Es geht dort also ruhig und gemächlich zu.

  • Im Benrather  Schlosspark standen Montag und
    Park zeitweise gesperrt : Kinofilm „Der Fuchs“ wird im und am Benrather Schloss gedreht
  • Die Bauzäune werden erst in der
    Freizeitsport in Viersen : Skateranlage wieder geöffnet
  • Auch im Florgarten muss ein Baum
    Natur in Düsseldorf : Rußrindenkrankheit befällt Ahornbäume in Bilker Park
  • Die linke Seite wurde für die
    Freizeit in Meerbusch : Pläne für Skatepark schreiten voran
  • Am 15. Mai öffnet der Kletterwald
    Freizeit in Nettetal : Kletterwald und Minigolf sind jetzt wieder geöffnet
  • Der Stadtwerkepark ist das einzige Fleckchen
    Natur in Düsseldorf : So grün ist der Stadtbezirk 2 geworden

Besondere Ausstattungen Spielplätze, Hundewiesen oder Sportanlagen sucht man im Schlosspark vergebens. Dieser punktet allerdings mit der deutschlandweit zweitältesten Rhododendronanpflanzung. Bis zu neun Meter hoch sind die Pflanzen, die zurzeit mit ihren rosa, gelben, weißen und orangen Blühten ein phantastisches Schauspiel bieten. Rund 70 Sorten können bewundert werden. Darüber hinaus weist der Park Heltorf mehr als 20 verschiedene Eichenarten auf und Bäume aus fast allen Ländern der Welt. Insgesamt besitzt der Park rund 700 verschiedene Baumarten. Leider gibt es aber für die weniger botanisch erfahrenen Besucher keine Hinweisschilder mit den Pflanzenbezeichnungen.

Sitzgelegenheiten sind in der weitläufigen Anlage Mangelware, Bänke nur sehr vereinzelt vorhanden. An einigen Stellen liegen Baumstämme, die zum Ausruhen verwendet werden können.

To-Go-Gastronomie Verpflegung muss selber mitgebracht werden, denn im Park gibt es keine Angebote wie ein Café oder Kiosk und auch in der Nähe des Ausgangs sind keine Geschäfte vorhanden.

Toiletten gibt es ebenfalls nicht im Park. Auch in der Umgebung sind keine öffentlichen Toiletten vorhanden.

Sauberkeit Die Anlage macht einen sehr gepflegten Eindruck, obwohl es in ihr keinen einzigen Mülleimer gibt. Die Besucher müssen ihren Müll also wieder mitnehmen und halten sich daran.

Veranstaltungen Wenn es die Corona-Schutzverordnungen zulassen, sollen im Park wieder Freiluftveranstaltungen durchgeführt werden. Geplant sind beispielsweise eine Greifvogelshow, ein Alphornkonzert, Vorführungen von Border Collies und eine Show mit Pferden. An den Veranstaltungstagen ist der Park nur für die Zuschauer geöffnet. Deshalb ist es sinnvoll, sich vor einem Parkbesuch über die Öffnungszeiten zu informieren: www.forst-graf-spee.de.

Anbindung/Parkplätze Der Eingang zum Schlosspark befindet sich am Froschenteich, die Anfahrt mit dem Auto ist über die Duisburger Landstraße oder die B8n, Ausfahrt Wittlaer, möglich. Am Parkeingang stehen einige Parkplätze zur Verfügung. Die Parkgebühr beträgt zwei Euro. Gut angebunden ist die Anlage auch über die U79, Haltestelle Froschenteich.