1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Angermund

Düsseldorf: Nachtwächter führen durch Kalkum und Angermund

Brauchtum : Nachtwächter führen durch Kalkum und Angermund

Die kostenlosen Rundgänge werden immer beliebter. Gut 300 Teilnehmer kamen im vergangenen Jahr nach Angermund. Auch in Kalkum soll nun Geschichte erlebbar werden.

Dieses Jahr findet die bereits 10. Nachtwächtertour durch Angermund statt. Die Teilnehmer können davon ausgehen, dass ihnen die Geschichte des Stadtteils wieder durch unterhaltsame Rollenspiele, Vorträge und Musik näher gebracht wird. In historischen Gewändern und ausgestattet mit Hellebarde und Horn führen Georg Hillenbrand und Ferdi Wolff durch Angermund und machen Halt an vielen Stationen. Dort erzählen sachkundige Bürger aus der Geschichte, schlüpfen in verschiedene Rollen, etwa Graf Wilhelm von Spee als sein Vorfahre Albert von Spee.

An dem Programm wird Monate lang gefeilt, denn den Gästen – im vergangenen Jahr waren es gut 300 – sollen viele Überraschenungen geboten werden. So wurden schon Ritter auf Pferden aufgeboten. Was in diesem Jahr geplant ist, wird nicht verraten. Erstmals gibt es am 3. November, 17 Uhr, eine Familientour. Am 2. und 3. November um 19.11 Uhr starten die klassischen Führungen. Treffpunkt: Hof des Bürgerhauses, Graf-Engelbert-Straße 9. Die Teilnahme ist kostenlos, vor Ort wird aber um Spenden der Besucher gebeten. 

  • Angermund : Angermund feiert sein Jubiläum
  • Lokalsport : Pokal-Finalturnier steigt in Angermund
  • Käufer gesucht : Viele Interessenten für Düsseldorfer Wasserschloss Kalkum
  • Lokalsport : Kalkum-Wittlaer will gegen Eller kompakt stehen
  • Lokalsport : Angermund will Revanche in der "Hölle Überruhr"
  • Trainer Ulrich Richter bei einem Spiel
    Handball-Oberliga : TV Angermund muss zum Auftakt improvisieren

In Kalkum organisiert der Kulturkreis nun erstmals eine kostenlose Nachtwächterführung. Der aus dem Karneval bekannte Stimmungssänger Michael Hermes wird die Rolle des Wächters übernehmen und auch singen. An sechs Orten wird er aus einer „Chronik“ vorlesen, deren Texte von Heimatforscherin Rita Becker zusammengestellt wurden. Die ersten beiden Führungen am 30. Oktober und 6. November sind nur für Mitglieder des Kulturkreises, die Termine für die öffentlichen werden noch bekannt gegeben. Dann soll unter anderem auch ein Trommler auftreten.