1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Angermund

Angermund: Doppelt so viel Platz für Bücher und Ideen

Angermund : Doppelt so viel Platz für Bücher und Ideen

Andrea Lindenlaubs Buchhandlung gilt als Kommunikationszentrum in Angermund.

Lindenlaubs Buchhandlung in Angermund war bisher nicht nur die nördlichste, sondern vermutlich auch die kleinste Buchhandlung in Düsseldorf, denn sie war gerade einmal so groß wie ein Wohnzimmer. Das hat sich nun geändert. Die Buchhandlung ist umgezogen, hat an der Angermunder Straße 32 neue, fast doppelt so große Geschäftsräume gefunden, die zudem zentraler im Ort liegen. Zurzeit werden die letzten Arbeiten erledigt, Regale aufgebaut und gefüllt und viele Umzugskisten ausgepackt. Geöffnet ist das Geschäft aber dennoch schon. "Ich kann ja meine Kunden nicht im Stich lassen. Sie brauchen doch beispielsweise eine Möglichkeit, ihre Fahrkarten zu kaufen", sagt Andrea Lindenlaub.

Sie ist das Herz der Buchhandlung, kennt fast alle Kunden mit Namen und weiß auch noch, was die Besucher gerne lesen. Gespräche über Bücher und Empfehlungen sind deshalb Bestandteil eines Einkaufs. Dabei verlässt sich Lindenlaub aber nicht nur auf ihren eigenen Geschmack. "Ich habe beispielsweise Kinder und Jugendliche, die für mich Neuerscheinungen lesen, die Bücher aus ihrer Sicht beurteilen."

Neben Büchern hat Lindenlaub auch noch hochwertige Papeterie, Zeitschriften und Geschenkartikel im Angebot. Zudem kann man bei ihr Fahrkarten und viele Eintrittskarten für Veranstaltungen in Angermund erwerben. Da die Geschäftsfrau gut vernetzt und auch noch Vorsitzende des Vereins Handwerk und Handel (HuH) ist, erfährt der Kunde bei ihr außerdem die aktuellen Infos aus dem Dorf. "Ich komme mir manchmal wie ein kleines Bürgerbüro vor. Viele Bürger wenden sich mit Fragen und Beschwerden an mich. Ich mag das aber, denn ich versuche gerne, zu helfen."

In den neuen Räumen möchte Lindenlaub auch neue Ideen verwirklichen. Dazu gehört es, Bürgern aus Angermund und Umgebung eine Plattform zu bieten. "In Angermund gibt es ein unglaubliches Potenzial an Menschen, die tolle Dinge machen. Sie sollen ihre Themen aus den Bereichen Kunst, Religion, Philosophie und Gesundheit vorstellen können."

Geplant sind Vorträge, zu denen Lindenlaub die entsprechende Literatur empfehlen wird. Außerdem soll künftig der große Vorgarten genutzt werden. Dabei will die Geschäftsfrau auch gerne ihre Nachbarn mit einbinden.

"Was dort passiert, steht noch nicht fest, Möglichkeiten, Menschen und Ideen sind jedoch reichlich vorhanden. Es wird spannend werden, aber das ist gut so, denn ich wollte noch einmal richtig Gas geben", sagt Lindenlaub.

(brab)