Düsseldorf: Wo man nachts nach Mitternacht essen, trinken, feiern kann

Tipps für Nachtschwärmer: Wo man nachts in Düsseldorf noch essen, trinken und feiern kann

Einkaufen rund um die Uhr, trinken bis der der Morgen graut und speisen, wenn andere längst schlafen wollen. Es gibt die Orte für Nachtschwärmer in Düsseldorf, doch sie sind rar.

Einkaufen rund um die Uhr, trinken bis der der Morgen graut und speisen, wenn andere längst schlafen wollen: Es gibt Orte für Nachtschwärmer in Düsseldorf, doch sie sind rar. Eine Auswahl.

Das Gute zuerst: Niemand muss in Düsseldorf nachts verhungern. Zur Not bleibt für Hungrige immer noch die Tankstelle, und die wartet zumindest an drei Stellen in der Stadt mit einem Supermarktsortiment auf, das 24 Stunden verfügbar ist. Zum Einen am Freiligrathplatz, wo ein Rewe to Go von 0 bis 0 Uhr auf Kundschaft hofft, dann aber auch im Linksrheinischen (Pariser Straße 82 und Lütticher Straße 100). Auch in der Altstadt (Hunsrückstraße) gibt es einen Rewe to go, der allerdings hat nur am Freitag bis 0 Uhr geöffnet. Doch eigentlich wollen Nachtschwärmer ja nicht unbedingt Besorgungen machen, Einkaufen kann man auch am Tag.

Grundsätzlich ist die Altstadt für Nachtschwärmer natürlich die erste Adresse. Besonders am Wochenende haben viele Lokale bis in die Morgenstunden auf. Die letzten in der Altstadt treffen sich gerne bei Kürzer (Kurze Straße 18 bis 20) auf ein Bier. Spätesser wissen die Öffnungszeiten der Pizzeria Matteo (Hunsrückenstraße 21) zu schätzen. Hier gibt es auch durch die Woche Pizza bis 4 Uhr am Morgen.

  • Nachtzüge : Gute Nachricht für Nachtschwärmer
  • Düsseldorf : Stadt sagt: "In Düsseldorf muss niemand auf der Straße schlafen"

Außerhalb der Altstadt wird das Angebot für Nachtschwärmer allerdings dünner. In der Bismarckstraße 62 allerdings kann man sogar am frühen Morgen noch speisen. Von Sonntag bis Donnerstag bis 3 Uhr, freitags und samstags sogar bis 5 Uhr gibt es im "Lauren's" Steaks, Schnitzel und Kängerurufilet vom Grill mit guter Weinbegleitung. Nicht weit entfernt ist ein weiterer Treffpunkt der Spätesser: Die Straßen am Worringer Platz. Bis 3 Uhr etwa bietet das "Konaq" (Worringer Straße 95) Grillspezialitäten an, die Döner- und Kebap-Restaurants haben teilweise noch länger auf, manche schließen erst, wenn der letzte Kunde gegangen ist.

Viele aus der Gastro-Szene treffen sich nach ihrer Schicht noch in der Taverne Savas, in der Heresbachstraße 21. Grund dafür sind nicht nur die Öffnungszeiten, denn hier kann man durch die Woche bis 3 Uhr und am Wochenende sogar bis 5 Uhr köstliche, griechische Kleingerichte (Mezedes) bekommen. Schön ist auch das "Café Knülle", auf der Oberbilker Allee 24 mit studentischem Publikum: Immerhin geht dort am Wochenende bis 3 Uhr noch was. Stilvoll trinken kann man auch sehr spät noch in der Bar "Ellington", Scheurenstraße 5. Wie lange die Bar allerdings aufhat, hängt von den Gästen ab. Dienstags bis samstags ist ab 20 Uhr geöffnet. Bewusst wird auf die Angabe von Schlusszeiten verzichtet.

Die "Bar Alexandra" (Merowingerstr. 18) hat ebenfalls sehr gute Cocktails im Angebot und ist zumindest Freitag und Samstag bis 3 Uhr geöffnet. In der Immermannstraße findet sich bis 4 Uhr am Morgen noch ein warmes Plätzchen an der Bar in "Vamps Bistro". Essen kann man hier auch. Und vor allem: Die Öffnungszeiten (10 bis 4 Uhr) gelten auch an Feiertagen wie Weihnachten, Neujahr und Silvester.

(RP)
Mehr von RP ONLINE