Düsseldorf-Altstadt: Eine Schifffahrt für Ehrenamtler

Helfer in Düsseldorf : Eine Schifffahrt für Ehrenamtler

Die Bezirksvertretung 1 lud Unterstützer der Wohnungslosenhilfe ein als Dankeschön für ihre Arbeit. Im nächsten Jahr sollen Ehrenamtliche aus den Beratungsstellen eingeladen werden.

Drogenhilfe, Gute-Nacht-Bus, Horizont, Knackpunkt, Trebe-Café, Vision teilen, Café Shelter, Diakonie, Lebensmittelausgabe, SKFM und Welcome Point : Im Stadtbezirk 1 gibt es viele Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren für Wohnungslose und jene, die nicht viel besitzen. Als Dankeschön lädt die Bezirksvertretung 1 jedes Jahr Helfer ein zu einem besonderen Tag. Diesmal ging es auf eine Fahrt über den Rhein. „Die Ehrenamtlichen geben ihre Zeit, ihre Kraft und ihr Können für andere, für Obdachlose und Arme, die es auch in der reichen Stadt Düsseldorf gibt“, sagt Bezirksbürgermeisterin Marina Spillner (SPD). Die Schifffahrt wurde mehrheitlich beschlossen, „die Weiße Flotte hat uns das Boot für eine kleine Aufwandsentschädigung gestellt“, erzählt Spillner, die viele Kontakte knüpfen konnte und ein Treffen im Welcome Point verabredet hat. Im nächsten Jahr will die Politik Ehrenamtler aus den Beratungsstellen einladen, zum Beispiel vom katholischen Gefängnisverein, der Frauenberatung, vom Suchttelefon, oder der Beratung für Schwule und Lesben.

(nika)