1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Altstadt

Altstädter Bürgergesellschaft feiert Geburtstag

Düsseldorf : Die Altstädter bestehen seit 70 Jahren

Der Düsseldorfer Heimatverein feiert mit vielen Mitgliedern runden Geburtstag im Uerige.

Am 21. Juli 1948 wurde die Altstädter Bürgergesellschaft gegründet – und zwar in der „Restouration En de Canon“ an der Zollstraße, wie es im Gründungsprotokoll akkurat niedergeschrieben steht. Das Vereinslied dokumentiert vortrefflich die enge Verbindung zur Düsseldorfer Altstadt – und genau diese eingängige Mundart-Hymne wird auch heute noch gerne bei Fußballspielen der Fortuna lauthals in der Arena von Tausenden gesungen: „Mer sind us de Aldestadt, us de Retematäng“.

80 Jahre ist die Neugründung jetzt her, am Wochenende wurde der runde Geburtstag groß im Uerige gefeiert. Martin Bitter’s Musikband spielte dazu ebenso wie eine Big Band, Bauchredner Peter Kerscher trat auf, und Sänger Wolfgang Hildebrandt benötigte nur einen einzigen Satz, um seine Herkunft zu entschuldigen und die Geburtstagsgäste auf seine Seite zu ziehen: „So ein schönes Brauhaus wie hier haben wir in Köln aber leider nicht.“ Im Uerige fühlt sich ein Altstädter eben zu Hause wie in seinem eigenen Wohnzimmer.

Baas Hans Kastin war jedenfalls rundum zufrieden mit dem Verlauf des Festes. Die Chef-Funktion führt er noch nicht so lange aus, „aber ich bin seit zehn Jahren im Vorstand und seit 30 Jahren im Verein“. In derartigen Dimensionen dürften sich die meisten der 170 Mitglieder bewegen, „klar, wir sind im Schnitt schon alle etwas älter, aber durchaus noch sehr aktiv“, sagt Kastin. Ob die gemeinsame Gänsebrunnenreinigung und das Eierkippen, Damen-, Herren- und Fahrradtour – das Vereinsleben ist ebenso rege wie abwechslungsreich.

  • Altstadt/Kaiserswerth : Das Leben des legendären Pastor Jääsch
  • Bier aus Düsseldorf : Uerige feiert den "Jrön"-Donnerstag
  • Fotos : Fortuna-Fans fiebern in Düsseldorfer Altstadt mit
  • Unfall in Düsseldorf : Seniorin fährt vor dem Uerige auf Poller
  • Furth : Ein Altstädter Jung
  • Neues Schlösser Quartier: Stephanie Gilles  ist
    Event-Location in Düsseldorfs Altstadt : Neustart für das Schlösser-Quartier

Im Mittelpunkt der Feierlichkeiten standen am Sonntag aber zwei Männer, wobei der eine, der kürzlich verstorbene Hans Bibert, postum geehrt wurde. Zumindest der 91-jährige Karl Börnichen konnte die legendäre Pastor-Jääsch-Plakette für seine Verdienste um das Heimatwesen aber persönlich entgegennehmen, Ehrenbaas Helmut Wilde hielt die Laudatio.