Oberkassel: 6:1 – DHC III-Damen deklassieren Rheydt

Oberkassel : 6:1 – DHC III-Damen deklassieren Rheydt

Im letzten Meisterschaftsspiel vor der Winterpause und dem Beginn der Hallensaison haben die dritten Damen des Düsseldorfer Hockey-Clubs in der 1. Verbandsliga noch einmal ein Ausrufezeichen gesetzt. Sie zeigten, dass sie den Aufstieg in die Oberliga nach anfänglichen Startschwierigkeiten noch nicht abgeschrieben haben. Gegen den Rheydter SV, ein Team das seit Jahren zu den Spitzenmannschaften in der 1. Verbandsliga zählt, gelang dem Team am Sonntag am Seestern ein souveräner 6:1 (3:1)-Sieg.

Die Mannschaft von Nina Esser, die früher unter dem Namen Nina Hartkopf in der Bundesliga spielte, konnte seit langem endlich wieder einmal in Bestbesetzung antreten, da alle ehemaligen Bundesligaspielerinnen zur Verfügung standen.

DHC legte mit Volldampf los

Der Düsseldorfer HC legte zwar mit Volldampf los, musste aber überraschend zunächst das einzige Tor der Gegnerinnen zum 0:1 hinnehmen. Dann setzte sich aber doch das reifere Spiel des DHC durch und Anja Bahners erzielte den Ausgleich. Die Oberkasseler erhöhten danach noch den Druck auf das Rheydter Tor und schnürten die Gäste in ihrer Hälfte ein. Auch bei den Standardsituationen klappte es, denn Nina Esser verwandelte die erste Möglichkeit zur 2:1-Führung. Und kurz vor dem Seitenwechsel traf Juliane Schröder auf Zuspiel von Monika Schütze mit einem Schuss zum 3:1 unter die Latte.

Auch nach der Pause setzte der DHC weiter auf Angriff und war damit erfolgreich. Mit der zweiten Strafecke erzielte Dagny Holle das 4:1. Damit war das Spiel vorzeitig zugunsten der Gastgeberinnen entschieden. Rheydt kam zwar etwas besser ins Spiel, aber die routinierte Abwehr der Oberkasselerinnen war an diesem Tag nicht mehr zu überwinden. Die daraus resultierenden langen Pässe in den Angriff wurden dankend entgegengenommen und erneut Dagny Holle und Birgit Ballauff machten daraus die Tore zum 5:1 und 6:1.

  • Oberkassel : Giants III starten mit drei Niederlagen
  • Lokalsport : DHC-Damen im Viertelfinale
  • Lokalsport : DHC-Damen enttäuschen in Köln und Mülheim
  • Lokalsport : DHC-Damen feiern vierten Sieg im vierten Spiel
  • Lokalsport : DHC freut sich auf die Rückrunde
  • Lokalsport : DHC-Damen holen in Mannheim einen Punkt, die Herren hadern

Neun Punkte aus sechs Spielen haben die Damen bislang geholt, bei einem Torverhältnis von 23:11. Sie haben damit die meisten Tore in dieser Liga erzielt, leider aber nur die fünftbeste Abwehr.

Erst am 5. Mai 2013 geht es mit dem Spiel bei ETG Wuppertal II weiter. Jetzt startet die Vorbereitung auf die Mitte November startende Hallensaison. Dort spielt die Mannschaft als Neuling in der Oberliga.

Der Kader: Gwendolin Linnenbrink (Tor), Bettina Schläwe, Natalie Wans, Vera Schmittmann, Annette Linnenbrink, Petra Jeute, Julia Müller, Sandra Pfandt, Jeanette Lefuel, Kati Gossens, Kirsten Leo, Birgit Ballauff, Julia Englisch, Henri Huelsen, Ute Kamla, Anja Bahners, Dagny Holle, Nina Esser, Juliane Schröder, Katrin Schiefer, Nicole Neuser, Anne Katrin Haupt und Monika Schütze.

(RP)