Düsseldorf: Stadtrat diskutiert über neue Dachmarke und Kultur

Düsseldorf : Stadtrat diskutiert über neue Dachmarke und Kultur

Feuerwehrleute werden heute wohl nicht viele auf der Publikumstribüne des Plenarsaals im Rathaus sitzen. Das Thema steht zwar auf der Tagesordnung. Kurz vor der Sitzung hat es im Streit um nicht ausbezahlte Überstunden aber eine Einigung zwischen OB Dirk Elbers (CDU) und der Wehr gegeben.

Bei den insgesamt 32 Tagesordnungspunkten ist dennoch für reichlich Diskussionsstoff gesorgt — vor allem bei diversen Kulturthemen. Die Ratsfraktion der Grünen fordert im Vorfeld der Sitzung einen Kulturentwicklungsplan.

Was steht auf der Tagesordnung? 1. Intendantensuche Schauspielhaus

2. Neues Balletthaus am Steinberg

3. Bericht zur neuen Dachmarke

Warum ist das für die Bürger interessant?

1. Das Düsseldorfer Schauspielhaus ist nicht zuletzt wegen Gustaf Gründgens eines der bekanntesten Theater in Deutschland. Die Findungskommission, die zur Suche des neuen Intendanten gegründet wurde, droht zu platzen, nachdem geheime Informationen nach draußen gedrungen waren. SPD und Grüne fragen wegen dieses Eklats nach.

2. Das Ballett der Deutschen Oper am Rhein hat unter Leitung von Martin Schläpfer internationales Ansehen erlangt. Die Bedingung für Schläpfers Vertragsverlängerung war, dass die Stadt ein neues Balletthaus baut. Das soll auf städtischem Gelände am Steinberg entstehen — in öffentlich-privater Partnerschaft (PPP) mit einem Investor. Während CDU, FDP und die Rathaus-Spitze dies als den besten Weg sehen, fürchten SPD und Grüne Kostenexplosionen wie bei anderen PPP-Projekten in der Stadt.

3. Das Rathaus will sich einen einheitlichen Auftritt unter einer gemeinsamen Marke geben. Es soll ein Doppelpunkt neben einem großen D werden, was im Internet ein "Smiley", ein Symbol für Lachen, ist. Diese Wahl hatte bundesweit für Schlagzeilen gesorgt, weil ähnliche Symbole bereits an anderer Stelle verwendet worden waren.

Inzwischen hat sich die Stadt das Logo patentieren lassen; 150.000 Euro hat sie für die Entwicklung des lächelnden D von der Agentur BBDO Proximity ausgegeben. Über den aktuellen Stand wird der Stadtrat heute informiert. Auch dieses Thema birgt Stoff für eine längere Debatte.

Wann und wo können Interessierte die Sitzung verfolgen?

Der Stadtrat tagt heute ab 14 Uhr im Rathaus, Marktplatz 2, im Plenarsaal im ersten Obergeschoss. Für Zuschauer gibt es ein Stockwerk höher Tribünen. Ein Rederecht haben sie nicht. Die Sitzung wird außerdem live im Internet übertragen unter folgender Adresse: www.duesseldorf.de/rat/live/

(RP/ila)