Düsseldorf: Stadtplaner einstimmig für Umbaupläne des Ex-Kaufhofs

Düsseldorf : Stadtplaner einstimmig für Umbaupläne des Ex-Kaufhofs

Selten herrschte im Planungsausschuss so viel Einmütigkeit. Die Politiker aller Parteien stimmten für die Pläne der Kölner Koerfer-Gruppe, aus dem ehemaligen Kaufhof an der Berliner Allee das "Crown" zu machen.

Dazu gehören 14 000 Quadratmeter Handels- und 700 Quadratmeter Gastronomiefläche. Im Tiefkeller wird angeliefert, gelagert und auch geparkt. Im Unter-, im Erd- und im ersten Obergeschoss entsteht ein Einkaufszentrum mit Ankermietern (Textil, Unterhaltungselektronik, Spielwaren etc.).

Darüber, im zweiten und dritten Geschoss, wird weiterhin geparkt. Insgesamt stehen nach der Fertigstellung 550 Stellplätze zur Verfügung. Wirklich neu ist vor allem das Hotel der Carat-Gruppe auf dem Dach. 190 Zimmer soll das City-Hotel haben, bei der Klassifizierung ist an mindestens drei Sterne gedacht. Die Gesamtkosten des Umbaus betragen 65 Millionen Euro.

Bei den Politikern herrschten Anerkennung und Erleichterung für die Pläne vor. Die Stadt selbst, allen voran Bürgermeister Friedrich Conzen (CDU), hatte mit dem Einzug der Zentralbibliothek ins Kaufhaus geliebäugelt, aber dass es dort auch in Zukunft Handel geben soll, stößt allenthalben auf Zustimmung. "Das ist grundsätzlich eine tolle Sache", sagte FDP-Fraktionschefin Marie-Agnes Strack-Zimmermann. "Wir hatten Befürchtungen, dass es dort nicht weitergeht." Jetzt erhoffe man sich positive Impulse für die Graf-Adolf-Straße.

Astrid Wiesendorf (Grüne) sagte, sie begrüße die teilweise Öffnung der Fassade und könne nach anfänglichen Problemen auch die rot-braune Farbe akzeptieren. Ihrem Wunsch, man möge dort auch an die Nahversorgung denken, nahm Planungsdezernent Gregor Bonin mit. "Wir tun alles, um das dort unterzubringen." Der Investor selbst hat angekündigt, im Basement Lebensmittel auf bis zu 5000 Quadratmetern anbieten zu wollen, weit mehr, als der Kaufhof in seiner Fachabteilung vorhielt. Positiv äußerten sich auch CDU und SPD. Bereits Anfang 2017 soll Eröffnung sein, der Teilabriss läuft bereits.

(RP)