1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtgespräch

Projekt Auszeit: Zwischenmenschliches auf der RP-Bühne

Projekt Auszeit : Zwischenmenschliches auf der RP-Bühne

Ach, da werden sich viele Eltern wiedergefunden haben: Da freut man sich auf den Familienurlaub, steht dann aber vor scheinbar unlösbaren Problemen beim Autopacken, anschließend im Stau, umschifft später die bekannten Streitpotenziale - und freut sich am Ende doch auch wieder auf die Ruhe im Büro... Andreas Niggemeier und Anselm Klatt haben gestern zwischenmenschliche Geschichten, Gedichte und Lieder in der "Auszeit" präsentiert - einer Veranstaltungsreihe für Mitarbeiter der Rheinische Post Mediengruppe zur Mittagszeit.

Ach, da werden sich viele Eltern wiedergefunden haben: Da freut man sich auf den Familienurlaub, steht dann aber vor scheinbar unlösbaren Problemen beim Autopacken, anschließend im Stau, umschifft später die bekannten Streitpotenziale - und freut sich am Ende doch auch wieder auf die Ruhe im Büro... Andreas Niggemeier und Anselm Klatt haben gestern zwischenmenschliche Geschichten, Gedichte und Lieder in der "Auszeit" präsentiert - einer Veranstaltungsreihe für Mitarbeiter der Rheinische Post Mediengruppe zur Mittagszeit.

Das Duo ist in erster Linie theatralisch, dann musikalisch - und am Ende auch literarisch. Die vorgetragenen historischen und eigenen Texte waren mal laut und kritisch, mal leise und nachdenklich, mal humorvoll und augenzwinkernd. Klatt und Niggemeier sind mittlerweile ein fester Teil der Düsseldorfer Kleinkunstszene und bringen ihre Texte mit schauspielerischem Talent und großer Hingabe auf die Bühne.

Da geht es neben gesellschaftskritischen Spitzen über die Angepasstheit der Menschen auch um die Traurigkeit, wenn der Sommer vorbei ist, Streitgespräche im Aufzug - und den Sinn und Unsinn von Kaffeekapsel-Flagshipstores auf der Königsallee.

(iha)