1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtgespräch

Stars Der Woche: Zwei Hymnen, drei Reden: 8 Minuten

Stars Der Woche : Zwei Hymnen, drei Reden: 8 Minuten

Eigentlich läuft es im Leben doch immer auf eine Frage hinaus: Und, wie war ich? Wir sagen es Ihnen und vergeben Sternchen für die Düsseldorfer Gesellschaft.

Herbert Nussbaum Während derzeit noch gerätselt wird, was der scheidende Oberbürgermeister bald macht, und wie Geisel wohl im Rathaus ankommt, ist ein OB-Kandidat bereits wieder in seinem alten Job aktiv. Der Nackte Cowboy alias Herr Nussbaum singt wieder in der Altstadt Lieder von Liebe und Schmerz. Wir meinen: Weitermachen, Herbert!

Foto: Bretz, Andreas (abr)

Stephen Hubler Es gibt nichts Schlimmeres als langatmige Reden. Ach doch, langatmige Begrüßungsorgien, bei denen absolut alle Würdenträger vom Landrat bis zum Chefpraktikanten erwähnt werden. US-Generalkonsul Stephen Hubler zeigte bei den Feiern zum Unabhängigkeitstag, dass es anders geht. Er begrüßte zwei der 600 Gäste namentlich, und schaffte es, in weniger als acht Minuten seine Rede, die des OB, eines Staatssekretärs und zwei Nationalhymnen unterzubringen. Danke Mr. Hubler.

Foto: Markus Bachmannphotography/Stadt

Jürgen Roters Wir haben für den Reflex des Kölner Oberbürgermeisters Verständnis. Vielleicht geht da jetzt was, die Düsseldorfer Messe könnte doch der Kölner Messe... Jetzt wo ein Sozi OB ist... Wir verstehen den Gedanken ja, aber es ist so: Wenn man etwas hat, das gut funktioniert, das stark ist, macht man es nicht gerne schwächer, indem man es mit etwas verbindet, das nicht funktioniert. Auch SPD-Oberbürgermeister haben nichts zu verschenken.

One Direction Eins noch, Jungs. Schön, dass ihr da wart. Trotz allem, war nett. Ihr könnt nichts dafür, dass das mit dem Abholen nicht geklappt hat.

(tb/tt)