1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtgespräch

Filmpremiere: Zwei Düsseldorfer filmten in Indien

Filmpremiere : Zwei Düsseldorfer filmten in Indien

Die Düsseldorfer Regisseure Florian Heinzen-Ziob und Georg Heizen zeichnen sich für einen vielversprechenden Dokumentarfilm verantwortlich, der am Sonntag im Essener Kino Eulenspiegel Deutschlandpremiere feiert. "Original Copy" lautet der Titel der Produktion, eine Art Liebeserklärung an das Kino und seine Helden vor, auf und hinter der Leinwand. Dafür zog es die beiden Filmemacher in exotische Gefilde: Der Film spielt im Herzen der indischen Stadt Mumbai. Das alte Hindi-Kino "Alfred Talkies" ist aus der Zeit gefallen, dort rattern immer noch 35-Millimeter-Kopien durch die museumsreifen Projektoren.

Die Düsseldorfer Regisseure Florian Heinzen-Ziob und Georg Heizen zeichnen sich für einen vielversprechenden Dokumentarfilm verantwortlich, der am Sonntag im Essener Kino Eulenspiegel Deutschlandpremiere feiert. "Original Copy" lautet der Titel der Produktion, eine Art Liebeserklärung an das Kino und seine Helden vor, auf und hinter der Leinwand. Dafür zog es die beiden Filmemacher in exotische Gefilde: Der Film spielt im Herzen der indischen Stadt Mumbai. Das alte Hindi-Kino "Alfred Talkies" ist aus der Zeit gefallen, dort rattern immer noch 35-Millimeter-Kopien durch die museumsreifen Projektoren.

"Wir waren losgezogen, um einen Dokumentarfilm über den letzten Filmplakatmaler Mumbais zu drehen", sagt Florian Heinzen-Zion. "Heraus gekommen ist ein Film über das Kino in seiner reinen, ursprünglichen Form: Als Ort der Katharsis, wo wir zusammen mit dem Helden über uns hinauswachsen." Dort hätten sie den vielleicht letzten Ort der Welt gefunden, "wo wir noch träumen können", sagt Georg Heinzen.

(bpa)