Wirtschaftsminister Peter Altmaier in Düsseldorf bei den Kaffeepiraten

Wirtschaftsminister in Düsseldorf: Peter Altmaier kehrt ein im Öko-Café

Spontaner Ministerbesuch gestern in Unterbilk. Nach seinem Antrittsbesuch in der Bonner Dependance des Bundeswirtschaftsministeriums schaute CDU-Ressortchef Peter Altmaier auch bei NRW-Ministerpräsident Armin Laschet in der Düsseldorfer Staatskanzlei vorbei. Zwei Stunden berieten die beiden über energie- und wirtschaftspolitische Themen. Und immer wieder ging es um die Frage, wie Ökonomie und Ökologie zusammenpassen.

Spontaner Ministerbesuch in Unterbilk. CDU-Politiker und Wirtschaftsminister Peter Altmaier war bei Ministerpräsident Armin Laschet zu Besuch. Anschließend ging es auf einen Kaffee in eine Caféteria in der Neusser Straße. Die verschob extra ihre Öffnungszeiten.

Nach seinem Antrittsbesuch in der Bonner Dependance des Bundeswirtschaftsministeriums schaute CDU-Ressortchef Peter Altmaier auch bei NRW-Ministerpräsident Armin Laschet in der Düsseldorfer Staatskanzlei vorbei. Zwei Stunden berieten die beiden über energie- und wirtschaftspolitische Themen. Und immer wieder ging es um die Frage, wie Ökonomie und Ökologie zusammenpassen.

  • Nordrhein-Westfalen : Armin Laschet ist neuer Ministerpräsident

Da passte es gut, dass Altmaier anschließend für ein Gespräch mit seinem Mitarbeiter an der Neusser Straße in der Caféteria "Kaffeepiraten" einkehrte. Das Café wirbt mit der Bioqualität seiner kulinarischen Angebote und der ökologischen Ausrichtung. Und für den Minister, der es sich in der Sofaecke bequem gemacht hatte, dehnten die Inhaber sogar den Ladenschluss aus. Eigentlich macht das Café um 18 Uhr zu, doch Altmaier durfte bis 18.30 Uhr bleiben. Ökologie und Wirtschaft gehören eben zusammen.

(brö)