Jubiläum: Wiedersehen der Swinging Fanfares

Jubiläum: Wiedersehen der Swinging Fanfares

Die Swinging Fanfares Düsseldorf aus Oberkassel sind früher nicht nur in Deutschland und ganz Europa, sondern auch in den großen Stadien in Kanada, Mexiko und in den USA aufgetreten. Mit ihrer Musik begeisterten sie ein Millionen-Publikum. Gegründet im Jahr 1949 als Fanfaren Corps, wurde im Laufe der Zeit ein besonderer Swing Sound kreiert, der dieser Truppe einen Stempel verlieh. Die Weichen hat Kalla Rütten gestellt: Er war es, der einen echten Musikverrückten für das Corps engagieren konnte. Claus Claassen war der Mann mit der goldenen Trompete, der der Truppe neues Leben einhauchte und den Durchbruch schaffte.

Die Swinging Fanfares Düsseldorf aus Oberkassel sind früher nicht nur in Deutschland und ganz Europa, sondern auch in den großen Stadien in Kanada, Mexiko und in den USA aufgetreten. Mit ihrer Musik begeisterten sie ein Millionen-Publikum. Gegründet im Jahr 1949 als Fanfaren Corps, wurde im Laufe der Zeit ein besonderer Swing Sound kreiert, der dieser Truppe einen Stempel verlieh. Die Weichen hat Kalla Rütten gestellt: Er war es, der einen echten Musikverrückten für das Corps engagieren konnte. Claus Claassen war der Mann mit der goldenen Trompete, der der Truppe neues Leben einhauchte und den Durchbruch schaffte.

Die Musiker wurden damals zu offiziellen, musikalischen Botschaftern der Landeshauptstadt Düsseldorf gemacht. Nach 50 Jahren war es Kalla Rütten, der ein Treffen der Ehemaligen anregte. In der Hausbrauerei Schlüssel gab es Gelegenheit, gemeinsam über die alten Zeiten zu plaudern. Die Ehrung von Claus Claassen war einer der Höhepunkte des Abends. Die ehemaligen Swinging's haben bewiesen, daß sie immer noch schwungvoll begeistern können - damals wie heute.

(RP)