Wer wird Millionär: Düsseldorfer sammelt Geld für sein Unternehmen

Düsseldorfer Quizshow-Kandidat : Gründer holt sich Finanzspritze bei „Wer wird Millionär?“

Anatoli Teichrib wollte in der RTL-Show „Wer wird Millionär?“ Geld für sein Start-up erspielen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, sodass er bereits von seinem nächsten Projekt träumt.

Während andere Unternehmer in TV-Shows wie „Die Höhle der Löwen“ um das Geld von Investoren buhlen, hatte der Düsseldorfer Anatoli Teichrib eine andere Idee, um sein Unternehmen zu finanzieren: Er stellte sich am Montagabend den Fragen von RTL-Quizmaster Günther Jauch bei „Wer wird Millionär?“. Und das mit Erfolg: 64.000 Euro erspielte er für sein Start-up „Doli“. Dort vertreibt er seit rund vier Jahren zusammen mit seiner Partnerin Sarina Vieth nachhaltige Trinkflaschen.

Die Idee dazu entstand nach einer gemeinsamen Asienreise, bei der die beiden große Mengen an Plastikmüll in der Natur fanden und deshalb eine Alternative zu Einwegprodukten schaffen wollten. Mittlerweile haben die beiden 41.000 Glasflaschen verkauft, darunter auch an große Kunden und Marken wie Trivago, Calvin Klein oder Ernst & Young.

Zwar sollen die 64.000 Euro jetzt erst einmal in die weitere Entwicklung von Doli gesteckt werden, aber Anatoli Teichrib hat im TV bereits die nächste Geschäftsidee angekündigt: ein eigenes Restaurant. Aber das hat ja noch etwas Zeit.

(dans)