1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtgespräch

Ausflug: Wandertour: Thomas Geisel erklimmt den Gipfel

Ausflug : Wandertour: Thomas Geisel erklimmt den Gipfel

Diese Tour war schon lange geplant. Sogar schon bevor überhaupt feststand, dass er als Kandidat für das Oberbürgermeister-Amt ins Rennen gehen würde. Darum war es Thomas Geisel auch wichtig, die Verabredung mit seinen Freunden zum Wandern in den Vogesen einzuhalten. Untergebracht ist die Gruppe im "rustikalen Wanderhotel", wie mitgeteilt wird, am Col de la Schlucht auf 1100 Meter Höhe. Gestern war der erste Wandertag, der gleich mit einer Gipfeltour auf dem Hohneck gekrönt wurde.

Diese Tour war schon lange geplant. Sogar schon bevor überhaupt feststand, dass er als Kandidat für das Oberbürgermeister-Amt ins Rennen gehen würde. Darum war es Thomas Geisel auch wichtig, die Verabredung mit seinen Freunden zum Wandern in den Vogesen einzuhalten. Untergebracht ist die Gruppe im "rustikalen Wanderhotel", wie mitgeteilt wird, am Col de la Schlucht auf 1100 Meter Höhe. Gestern war der erste Wandertag, der gleich mit einer Gipfeltour auf dem Hohneck gekrönt wurde.

Geisel: "Wir sind seit vielen Jahren Wanderfreunde, die, je älter sie werden, sich immer längere Touren vornehmen. Es gibt zwei Gruppen. Diesmal haben die Fußkranken die Oberhand. Wir werden wohl 20 Kilometer am Tag schaffen, in jeweils sechs bis acht Stunden. Es geht 1000 Höhenmeter rauf und 1000 runter." Worüber die Herren-Clique dann so quatscht? "Wir reden über Fußball und Frauen, aber nicht über Politik", erzählt der designierte Oberbürgermeister.

Sogar Details zur Flüssigkeitszufuhr gibt Geisel bekannt: "Tagsüber gibt es Wasser, auf dem Gipfel den typischen Gipfelschnaps, westfälischen Doppelkorn aus der Hausbrennerei eines Wanderfreundes, abends Bier oder Wein." Heute ist noch mal Wandertag, am Sonntag geht es zurück.

(ak)