Stars Der Woche: Vorbilder und Clowns

Stars Der Woche: Vorbilder und Clowns

Im Leben läuft es doch immer auf die Frage hinaus: Und, wie war ich? Wir sagen es Ihnen und vergeben mal wieder Sternchen.

Irgendwie spannend, wenn Einzelne was dürfen, was sonst keiner darf. Diese Woche gab es diesen Fall: Total blau im Straßenverkehr, und das an der Heine-Allee. Quasi direkt gegenüber von der Polizei. Und ganz ohne Scham. Für das neue Ampel-Fahrrad (aber bitte nicht nachmachen!): HHHHH

Junge Unternehmer brauchen vor allem eins, und das sind Vorbilder. Mit Carsten Maschmeyer wird das ein bisschen schwierig: Gleich beim ersten Casting seiner neuen Gründer-Show gestern war er nicht selbst dabei. Dabei zählt doch für den Erfolg vor allem Engagement. Also: PPPPH

  • Eine Million Euro für den besten Gründer : Carsten Maschmeyer kommt 2018 mit "Start Up!" ins TV
  • Neue Show "Start Up!" : Maschmeyer startet weitere TV-Castingshow für Unternehmer

Erst pöbelte ein Clown Altstadt-Besucher an, dann wurde er vor Gericht pampig. Jetzt hat der 54-Jährige den Clownsjob aufgegeben. Verteidiger Martin Lauppe-Assmann begründet das in der "Bild" damit, dass sein Mandant ein "hochsensibler Künstler" sei. Wenigstens der Anwalt hat Humor und kassiert HHHHH

(nic/sg)