In-Treff: Von der Last, neuer OB zu sein

In-Treff : Von der Last, neuer OB zu sein

Düsseldorfs Gipfel der Redseligkeit war geprägt von drei Premieren. Die Erste: Nie zuvor hatte es Lachsfilet, gegrillt in einem Holzmantel gegeben. Die Zweite: Der neue OB, Thomas Geisel, war erstmals in dieser Funktion dabei. Und die Dritte: Noch nie wurde über einen Abwesenden so viel geredet - nämlich über den künftigen Ex-OB Dirk Elbers.

Düsseldorfs Gipfel der Redseligkeit war geprägt von drei Premieren. Die Erste: Nie zuvor hatte es Lachsfilet, gegrillt in einem Holzmantel gegeben. Die Zweite: Der neue OB, Thomas Geisel, war erstmals in dieser Funktion dabei. Und die Dritte: Noch nie wurde über einen Abwesenden so viel geredet - nämlich über den künftigen Ex-OB Dirk Elbers.

Geisel tat sehr eifrig das, was er seit Monaten macht - Kontakte suchen, knüpfen, mit den unterschiedlichsten Leuten reden, sich deren Ideen anhören. Lange stand er zusammen mit Hille Erwin, der Witwe des 2008 verstorbenen OB. Und womöglich hat er auch gemerkt, wie schnell man in den Ruch der Arroganz kommen kann. Am Eingang nämlich bestanden die beiden Security-Mitarbeiter auch bei ihm darauf, seinen Namen zu erfahren und zu überprüfen, ob dieser auf der Einladungsliste stand. "Ich bin der neue Oberbürgermeister, Thomas Geisel, man kennt mich hier!" grantelte er, leicht genervt. Ein Irrtum - die beiden kannten ihn nicht und checkten ihre Liste. Er stand drauf.

(ho-)
Mehr von RP ONLINE