Verrückte Hochzeits-Idee: David Sanborn feiert Kraftwerk-Hochzeit

Düsseldorfer Band: Fan feiert verrückte Kraftwerk-Hochzeit

Dresscode: Mensch-Maschine. Eine Hochzeitstorte in Keyboard-Form. Und als Untermalung ausschließlich Krautrock: In Florida hat eine Hochzeit stattgefunden, die ganz Hommage an die Düsseldorfer Elektropioniere war.

Der wohl enthusiastischste Kraftwerk-Fan der Welt heißt David Sanborn und kommt aus Florida. Im Sommer hatte er weltweit mit Bildern auf sich aufmerksam gemacht, die dokumentieren sollten, dass er sich in "Kraftwerk" umbenannt hat.

Jetzt hat er seine langjährige Freundin Jennifer geheiratet - und aus der Feier eine Huldigung an die Düsseldorfer Elektropioniere gemacht. Die 40 Gäste, die in einem Café in Tampa (Florida) zusammenkamen, hatten geschlechterübergeifend einen einfachen wie strengen Dresscode zu befolgen: rotes Hemd, schwarze Krawatte - so wie auf dem Cover von "Die Mensch-Maschine".

"Ich empfinde Hochzeiten von anderen als ermüdende Angelegenheiten, die von gutem Essen begleitet werden. Unser Ziel war es daher, das Ganze abzukürzen", sagt David Sanborn. Da er aus einer konservativen Familie stamme und seit seiner Kindheit Kraftwerk verehre, habe ihm die ungewöhnliche Hochzeitsgestaltung sehr viel Freude bereitet. Nicht nur die Outfits waren an Kraftwerk orientiert: Die Hochzeitstorte war einem Keyboard nachempfunden und die Stehtische, an denen die Trauung abgehalten wurde, waren gestaltet wie die DJ-Pulte, die Kraftwerk-Gründer Ralf Hütter für seine Auftritte nutzt.

Für die Hochzeit in einem Café in Tampa (Florida) galt ein strenger Dresscode: rotes Hemd, schwarze Krawatte. Foto: David Sanborn
  • Düsseldorf : Kraftwerk ausverkauft - und die ARD überträgt die Tour
  • Vorschau : Diese Stars kommen 2017 nach Düsseldorf

Über seine Frau weiß David Sanborn auf seine Art viele nette Dinge zu sagen: "Jennifer ist die erste Frau, die ich kennengelernt habe, die Vorlieben für Plattenspieler, Vakuumröhrenverstärker und Boxen hat." Es vergehe kaum ein Tag, an dem nicht eine Schallplatte für sie in der Post sei. Wie er liebe sie Krautrock von Neu!, Harmonia oder Can. Kurzum: "Sie ist die tollste Frau, die ich jemals getroffen habe."

Für die Flitterwochen ging es nach Kuba, doch die viel weitere Reise steht noch aus: Für das Kraftwerk-Konzert am 1. Juli zum Tour-de-France-Auftakt kommen beide nach Düsseldorf. Sanborns Wissen ist noch ausbaufähig: "Ich weiß, dass die Stadt einen Umlaut im Namen trägt. Und ich weiß, dass Kraftwerk dort herkommt. Also ist sie aus kultureller Sicht wohl eine sehr großartige Stadt."

Sie planen Ihre eigene Hochzeit? Zahlreiche Tipps gibt es in unserem Special rund ums Thema Heiraten.

(jaw)
Mehr von RP ONLINE