Promi-Tipp: Unternehmerin isst gern im Hafen

Promi-Tipp: Unternehmerin isst gern im Hafen

Mindestens zweimal im Jahr, wenn die Modemessen rufen, ist Aline Schade für mehrere Tage in der Stadt. Dann zieht es sie zum Essen meist ins Riva am Medienhafen.

Die gebürtige Dresdnerin, die seit Jahren in der bayrischen Metropole München lebt, betreibt als Chefin der Veranstaltungsplattform Munichfashion Company erfolgreich die Messe "Supreme Women & Men" im Gebäude B1 am Bennigsen-Platz 1 in Golzheim unweit der Kaiserswerther Straße.

Während sich tagsüber das Geschäft um Mode, Aussteller und Einkäufer dreht, geht die 40-jährige Unternehmerin abends mit ihrem Team am liebsten in den Medienhafen ins Riva.

  • Gastronomie in Düsseldorf : Mehr Außentische im Medienhafen?
  • Polizei bittet um Hinweise : Passanten finden Leiche im Düsseldorfer Medienhafen

"Solange ich Düsseldorf kenne, ist das mein Lieblingsrestaurant. Ich bestelle eigentlich immer das Flapsteak mit Waldpilzen und getrüffelten Pommes. Außerdem finde ich es herrlich, wenn der charmante Michele Salmone zu später Stunde singt," sagt Aline Schade.

Und wenn das Wetter zur Sommermesse mitspielt, gehört ein Besuch am Rhein zum Pflichtprogramm. Dann geht es in die Kasematten zu "Gosch". "Die Atmosphäre ist entspannt und Sonnenuntergang grandios", sagt Aline Schade.

(dh)