Ob-Wahl: Ungeplantes Duell vor dem Rathaus

Ob-Wahl : Ungeplantes Duell vor dem Rathaus

Der OB-Kandidat der SPD, Thomas Geisel, schlägt nicht nur auf seinem Wahlplakat ein Rad. Mit dem Pantomimen Nemo und Teilnehmern von dessen südafrikanischem Clown-Projekt schlug der 50-Jährige auf dem Platz gestern vor dem Rathaus unermüdlich ein Rad nach dem anderen.

Der OB-Kandidat der SPD, Thomas Geisel, schlägt nicht nur auf seinem Wahlplakat ein Rad. Mit dem Pantomimen Nemo und Teilnehmern von dessen südafrikanischem Clown-Projekt schlug der 50-Jährige auf dem Platz gestern vor dem Rathaus unermüdlich ein Rad nach dem anderen.

Wenige Meter entfernt beendete OB Dirk Elbers (CDU), die Amtskette angelegt, sein Treffen mit Daniela Schadt. Die Lebensgefährtin von Bundespräsident Gauck war zu den Special Olympics gekommen. Auf den Radschläger angesprochen meinte Elbers: "Wir sind hier, um zu arbeiten, nicht für Kasperle-Theater." Und Geisel? "Interessant, dass ein Ur-Düsseldorfer Radschlagen unseriös findet."

(dr)
Mehr von RP ONLINE