Schauspielhaus: Trüffel für die Theater-Sanierung

Schauspielhaus: Trüffel für die Theater-Sanierung

Konditor Heinz-Richard Heinemann hat ein Herz für die Kultur, schafft es wegen seines vollen Zeitplans aber leider nie ins Schauspielhaus. Dagegen hat Schauspielhaus-Intendant Wilfried Schulz nicht nur einen süßen Zahn, sondern schafft auch regelmäßig mit seinem Sohn in die Filiale des Konditors: "Beim letzten Besuch haben wir die Osterhasen mit Marzipan probiert", sagt er. Beide begegneten sich jetzt zu einem hübschen Anlass erstmals: Heinemann unterstützt das Kuratorium Schauspielhaus 2020, das Spenden für die Sanierung der öffentlichen Bereiche des Theaters sammelt.

Konditor Heinz-Richard Heinemann hat ein Herz für die Kultur, schafft es wegen seines vollen Zeitplans aber leider nie ins Schauspielhaus. Dagegen hat Schauspielhaus-Intendant Wilfried Schulz nicht nur einen süßen Zahn, sondern schafft auch regelmäßig mit seinem Sohn in die Filiale des Konditors: "Beim letzten Besuch haben wir die Osterhasen mit Marzipan probiert", sagt er. Beide begegneten sich jetzt zu einem hübschen Anlass erstmals: Heinemann unterstützt das Kuratorium Schauspielhaus 2020, das Spenden für die Sanierung der öffentlichen Bereiche des Theaters sammelt.

Dazu verkauft er sein wohl bekanntestes Produkt, die Champagner-Trüffel, in einer Schauspielhaus-Spezialverpackung - ein Euro pro Packung geht ans Kuratorium. Den Kontakt hat übrigens ein Fußball-Funktionär hergestellt: Fortuna-Geschäftsführer Robert Schäfer. Schulz. "Da sieht man, dass mit dem Projekt unterschiedliche Welten zueinander finden."

(nic)
Mehr von RP ONLINE