Tonhalle in Düsseldorf: Die Jonges organisieren ihre erste Benefizgala

Düsseldorfer Tonhalle : Die Jonges organisieren ihre erste Benefizgala

Mit einem Benefizkonzert unter italienischer Flagge will der Heimatverein die Werkstatt Lebenshunger, einen Verein zur Unterstützung von Menschen mit Essstörungen, helfen.

Seit jeher engagieren sich die Düsseldorfer Jonges auch im sozialen Bereich, doch in diesem Jahr stellt der Heimatverein zum ersten Mal eine eigene Benefizgala auf die Beine. Für den 29. Mai, den Freitag vor Pfingsten, laden die Mitglieder um Baas Wolfgang Rolshoven zu einem Konzert in die Tonhalle. Unter dem Titel „Italienische Nacht“ werden dort das Orchester Camerata Louis Spohr unter der Leitung von Bernd Peter Fugelsang, die drei Tenöre Sascha Drücker (selbst Mitglied bei den Jonges), Ricardo Marinello (ehemaliger Supertalent-Gewinner) und Andreas Schönberg, besser bekannt als die Bohemians, sowie die Mezzosopranistin Valerie Eickhoff auf der Bühne stehen. Eickhoff wurde in Herdecke geboren, absolvierte ein Gesangsstudium an der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf und steht aktuell auf der Bühne der Düsseldorfer Oper.

Der Erlös der Veranstaltung soll der Werkstatt Lebenshunger zu gute kommen. Der Verein unter der Schirmherrschaft von Vera Geisel unterstützt Menschen mit Essstörungen durch künstlerische und kreative Angebote. Dazu gehören Lesungen, Auftritte eines vereinseigenen Chors, aber auch Selbsthilfegruppen. Es sei beachtlich, was der kleine Verein leiste, deshalb wollten die Jonges dieses außergewöhnliche Engagement unterstützen, wie Wolfgang Rolshoven berichtet.

Info Tickets für die Benefizgala sind ab 30 Euro erhältlich und können an der Konzertkasse der Tonhalle, unter Telefon 0211 8996123 sowie online unter tonhalle.de erworben werden.

(dans)