Hotellerie: Thymian-Infusionen und Sellerie für die neuen Cocktails

Hotellerie : Thymian-Infusionen und Sellerie für die neuen Cocktails

Klingt medizinisch, ist aber der aktuellste Trend in der Wissenschaft der Cocktails: Infusionen. Die werden vorab angesetzt und tröpfchenweise in das Getränk gegeben. Damit wird aus einem Sour-Cocktail dann - zum Beispiel mit Thymian-Infusion - ein grün-aromatisch-würziges Getränk.

Thorsten Feth ist der neue Infusions-Mixer in der Capella-Bar des Breidenbacher Hofs. Gemeinsam mit Carsten Moeller, Pierre Gaspard, Marc Herrmann und Stephan Körner will er ein neues Konzept in der Hotel-Bar umsetzen. Das ist nötig geworden, nachdem der vorherige Barchef Ewald Stromer vor mehr als einem Jahr das Haus verlassen hatte und nach München gegangen war.

Feth, 37 Jahre alt, verheiratet und Vater von zwei Kindern, hat seine ersten gastronomischen Erfahrungen im Maritim in Darmstadt gemacht. Für ihn stand damals schon fest: "Ich will in der Bar arbeiten." 20 Jahre und viele Stationen im In- und Ausland später ist er dort angekommen.

In der Hotel-Bar, deren Markenzeichen die zebra-artigen Bezüge für die Sessel sind, gibt es nun täglich von 18 bis 20 Uhr eine Aperitif- Hour. Zum Getränk werden kleine Speisen wie Lachsröllchen oder Kartoffelsuppe gereicht, bevor der Gast dann ins Restaurant geht. Mittwochs ist von 18 bis 21 Uhr eine Afterwork-Lounge mit Currywurst und Altbier, Austern und Champagner, aber eben auch Cocktails und Musik von einem DJ. Sonntags lädt die Bar ab 18 Uhr zu "Capella Bar goes Sunday" ein.

(ak)
Mehr von RP ONLINE