Neues Buch: Thomas Rath gibt Männern Mode-Tipps

Neues Buch : Thomas Rath gibt Männern Mode-Tipps

Mut will er machen, Sicherheit und Wissen vermitteln: ThomasRath, Designer mit Wohnsitz und Atelier in Düsseldorf und Ex-Juror in Heidi Klums Sendung "Germanys Next top Model" hat nach seinem "Fashion-Rath für Frauen" jetzt ein Buch nur für Männer geschrieben.

Mut will er machen, Sicherheit und Wissen vermitteln: Thomas Rath, Designer mit Wohnsitz und Atelier in Düsseldorf und Ex-Juror in Heidi Klums Sendung "Germanys Next top Model" hat nach seinem "Fashion-Rath für Frauen" jetzt ein Buch nur für Männer geschrieben.

"Ich wundere mich immer wieder: Wenn Männer einen neuen Fernseher, eine Espressomaschine oder ein neues Auto kaufen, informieren sie sich umfassend vorher. Aber bei einem neuen Anzug? Nichts." Sie wüssten nichts über unterschiedliche Stoffqualitäten, können Schuh-Typen nicht voneinander unterscheiden und wissen oft nicht, dass man keine Krawatte zu einem Button-down-Hemd trägt. Genau da will er Abhilfe leisten und mit Zeichnungen und Alltagstipps den Männern mehr Hintergrund, aber auch Selbstbewusstsein vermitteln. "Wenn man sich bewusst einkleidet, verändert sich sofort die eigene Ausstrahlung."

Am allerschlimmsten findet es Rath, wenn sich die Männer nicht an einen vorgeschriebenen Dresscode halten. "Dunkler Anzug ist dunkler Anzug", sagt er. "Und dann darf man dazu aber auch keine braunen Schuhe und keinen braunen Gürtel tragen." Ebenso modisch tabu: Schlüssel, Portemonnaie, Brieftasche und Handy in — dann natürlich ausgebeulten — Jacken- und Hosentaschen zu verteilen. "Männer dürfen genauso wie Frauen Handtaschen haben", so der Experte. Und sie brauchen keine Angst zu haben, damit zu affig auszusehen.

"Gucken Sie doch mal in Italien: Da gehen die Macho-Männer alle mit einer Tasche ins Büro oder durch die Stadt." Ein weiteres No-Go: weißes T-Shirt unter dem Hemd, so dass das Shirt oben rausguckt. "Und dann noch Falten wirft — also wirklich nicht." Kurzarmhemden — von Thomas Rath "Busfahrerhemden" genannt — sind ebenfalls aus seiner Sicht verpönt, ebenso wie 7/8-Hosen für den Herrn. "Und dann womöglich noch Sandalen und Socken . . ." Rath ironisch: "Da muss dann doch wirklich die Fashion-Polizei kommen und diese Männer einsammeln."

Nachdem er sein Buch "Der Fashion Rath für den Mann" (240 Seiten, 22 Euro, Dumont Verlag) am Wochenende auf der Frankfurter Buchmesse vorgestellt hat, präsentiert er es am Samstag, 9. November, ab 15 Uhr in der Buchhandlung Mayersche Droste an der Königsallee. Das erste Buch mit den Tipps für Frauen ist bereits in der zweiten Auflage verkauft und kommt noch vor Weihnachten als Taschenbuchausgabe heraus.

(RP)
Mehr von RP ONLINE